Moreno – noch kein Gespräch mit Allofs

M. Moreno

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Sportchef Klaus Allofs hatte kurz vor Beginn des Trainingslagers in Dubai überraschend erklärt, Leihgabe Marcelo Moreno nach Möglichkeit noch in der Winterpause wieder abzugeben.

Der Stürmer, im vergangenen Sommer für eine Gebühr von zwei Millionen Euro vom UEFA-Cup-Sieger Schachtjor Donezk ausgeborgt, hat die Erwartungen an der Weser nicht erfüllt. Doch der 21-Jährige weiß angeblich noch immer nichts davon, dass Werder ihn nicht behalten will. „Ich habe keine Ahnung, ob ich bleiben kann oder gehen muss. Klaus Allofs hat noch nicht mit mir gesprochen“, behauptete der bolivianische Nationalstürmer gestern: „Ich muss jetzt abwarten, was passiert.“

Immerhin gibt’s schon einen Interessenten für Moreno: Der brasilianische Erstligist Palmeiras will den Angreifer ausleihen und soll darüber bereits mit Werder und auch Donezk gesprochen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare