2:3 - Misslungener Saisonstart für Werder Bremen

+
Mesut Özil erzielte per Foulelfmeter den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich

Bremen - Mit einer bitteren 2:3-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt ist Werder Bremen in die neue Bundesliga-Saison gestartet.

Ohne den verletzten Naldo, dafür aber mit den Neuzugängen Tim Borowski und Marko Marin gerieten die Bremer bereits in der siebten Minute in Rückstand. Ioannis Amanatidis erzielte die Führung für die Hessen, die Mesut Özil in der 13. Minute egalisierte. Auch die erneute Führung durch Amanatidis (42.) glich Boubacar Sanogo postwendend aus (44.).  Die Entscheidung in der 70. Minute.  Martin Fenin gelang mit einem Abstauber der Siegtreffer. In der Schlussphase wurde Sebastian Prödl mit einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen.

Für Werder war die Pleite die erste Heimniederlage zu Saisonbeginn seit 1974. Der Gegner damals: Eintracht Frankfurt.

Das könnte Sie auch interessieren

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare