„Wahrscheinlich wird das nichts“

Nur Mini-Chance für Marko Marin

Bremen - Aus der erhofften Wunderheilung wird wohl nichts. Marko Marin schätzt seine Chancen auf einen Einsatz morgen im Spiel bei Borussia Dortmund pessismistisch ein. „Wahrscheinlich“, sagt der Bremer Mittelfeldspieler, „wird das nichts“.

Die Oberschenkelzerrung, die er sich am Sonntag gegen Hannover 96 zugezogen hatte, ließ bis gestern noch nicht einmal ein Lauftraining zu. „Es ist zwar besser geworden, aber bis Samstag reicht es eher nicht“, so Marin. Nur eine Mini-Chance bleibt, dass sich bis heute eine deutliche Besserung einstellt. „Warten wir’s ab“, meint Trainer Thomas Schaaf: „Noch schreibe ich ihn nicht ab.“

Anders Florian Trinks. Der Nachwuchsspieler laboriert weiter an Wadenproblemen. „Er fällt aus“, verkündete Schaaf die Verlängerung der Verletztenliste.

Von der kann Sebastian Boenisch nach überstandener Knieverletzung gestrichen werden. Der Außenverteidiger nahm gestern das Mannschaftstraining wieder auf und kann sich Hoffnungen auf einen Platz im 18er-Kader für die Partie beim BVB machen.

Dass Claudio Pizarro in diesem Kader fehlen wird, ist hinlänglich bekannt. Deshalb ist nur eine Randnotiz, was sonst die Nachricht des Tages gewesen wäre: Die Zerrung am Syndesmoseband hat der Torjäger schnell überwunden. Pizarro trainierte gestern mit dem Team und wäre einsatzbereit – wenn da nicht diese Sperre wäre. · csa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Aus der Traum von der Rückkehr: Arsenal verlängert mit Mertesacker

Kommentare