Mielitz warnt: „Dieser Ball ist gefährlich“

+
Bei Werder natürlich schon im Einsatz: der neue Bundesliga-Spielball mit dem Namen „Torfabrik 2013“.

Bremen - Neue Saison, neuer Ball – und die „Torfabrik 2013“ von adidas soll es in sich haben. „Dieser Ball ist gefährlich“, behauptet Werder-Keeper Sebastian Mielitz nach den ersten Trainingseinheiten mit dem neuen Spielgerät.

Die Griffigkeit der 129 Euro teuren Kugel sei zwar „gut, aber der Ball fliegt anders als der alte. Das macht es für uns Torhüter noch schwieriger.“ Aber Angst hat der 23-Jährige deshalb nicht: „Ich nehme es, wie es kommt. Ich werde mich ganz sicher an den Ball gewöhnen.“

Seine Teamkollegen brauchen dagegen keine Eingewöhnungszeit. „Das ist doch der gleiche Ball wie letzte Saison“, meint Clemens Fritz: „Ich sehe da keinen Unterschied – außer der Farbe.“ Der Hersteller setzt bei dem weißen Ball orangefarbene Akzente und hat sich beim Design von der Meisterschale inspirieren lassen. Nils Petersen ist das ziemlich egal. „Der Ball macht doch sowieso, was er will“, scherzte der Stürmer. · kni

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare