Mielitz ist voller Vorfreude

S. Mielitz

Werder-Bremen - BREMEN (ole/flü) · Während Stammkeeper Tim Wiese nach seiner Rot-Sperre drei Frust-Wochen bevorstehen, ist Sebastian Mielitz bester Laune. Der Ersatzmann steht am Sonnabend in Mainz vor seinem vierten Bundesliga-Einsatz in dieser Saison – und „die Vorfreude ist riesig“, verrät der 21-Jährige.

Was in ihm steckt, hatte Mielitz auf der Bundesliga-Bühne zuletzt im vergangenen Herbst unter Beweis gestellt – vor allem mit einer überragenden Partie beim 4:1 in Mönchengladbach (Note 1). „Das Spiel war ein Highlight“, erinnert sich Mielitz – doch er weiß auch: „Die Situation ist heute eine völlig andere.“ Dass Werder den Anschluss an die internationalen Plätze längst verloren hat und stattdessen gegen den Abstieg kämpft, will Mielitz aber „ausblenden“, sich voll auf die eigene Leistung konzentrieren.

Das nötige Vertrauen genießt er. „Ich habe überhaupt keine Bedenken“, sagt Werder-Boss Klaus Allofs über Mielitz, der davon träumt, über kurz oder lang auch als Stammkeeper in der höchsten deutschen Spielklasse für Furore zu sorgen. „Das wäre schön“, erklärt Mielitz: „Und wenn das bei Werder wäre: umso schöner.“

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare