Mielitz nicht nach Freiburg?

+
Welches Tor Sebastian Mielitz in Zukunft hüten wird, steht immer noch nicht fest.

Bremen - Die Spekulationen zielen alle gen SC Freiburg. Doch der Club aus dem Breisgau wird offenbar nicht der neue Arbeitgeber von Werder-Torhüter Sebastian Mielitz.

Die Freiburger favorisieren bei der Suche nach einem Nachfolger für Oliver Baumann (zu 1899 Hoffenheim) eine Verpflichtung des Schweizer WM-Fahrers Roman Bürki. Der 23-Jährige, hinter Diego Benaglio (Wolfsburg) und Yann Sommer (FC Basel/bald Mönchengladbach) die Nummer drei im Schweizer Tor, kann die Grasshopper Zürich angeblich für eine festgeschriebene Ablösesumme von 1,8 Millionen Euro verlassen. Mielitz hatte zuletzt erklärt, dass er sich für einen Club entschieden habe, hielt den Namen aber geheim. · csa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare