Mielitz hofft auf den zwölften Tag

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Sebastian Mielitz humpelte zwar gestern Mittag noch Richtung Kabine, war aber trotz seiner Innenbandzerrung im Knie optimistisch: „So etwas dauert zwölf Tage, und heute ist der zehnte Tag.

Am Donnerstag entscheidet der Arzt, wann ich wieder mitmachen kann“, erklärte der Werder-Keeper. Mielitz fehlte gestern genauso beim Training wie Tim Borowski (Grippe), Christian Vander (Schambeinentzündung), Peter Niemeyer (Sprunggelenksverletzung) und Markus Rosenberg (routinemäßige sportärztliche Untersuchung).

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Bayern wahren Chance auf Gruppensieg - 2:1 bei Anderlecht

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Barca und Chelsea im Achtelfinale - Man United patzt

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Mugabes Nachfolger Mnangagwa verspricht Jobs und Demokratie

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Argentinische Marine: "Keine Spur des verschollenen U-Boots"

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare