Michael Zetterer gehört in Dortmund wieder zum Bremer Profikader.

Zetterer ist total begeistert

+
Michael Zetterer gehört in Dortmund wieder zum Bremer Profikader.

Bremen - Erst Dritte Liga, dann Regionalliga – und nun schon Bundesliga, zumindest ein bisschen. Weil Raphael Wolf gegen Gladbach wegen Hüftproblemen fehlte, rutschte der im Winter von der Spielvereinigung Unterhaching nach Bremen gewechselte Torwart Michael Zetterer erstmals als Nummer zwei in Werders Profikader.

Und weil Wolf beim Saisonfinale in Dortmund am Samstag erneut ausfällt, ist der 19-Jährige wieder im Aufgebot – und spielt nicht mit der Bremer U23 gegen Cloppenburg um den Titel in der Regionalliga Nord (Samstag,14 Uhr). „Da wäre ich natürlich auch gerne dabei“, sagte Zetterer bei „werder.de“. Aber die Bundesliga ist eben doch noch mal eine ganz andere Hausnummer. „Einfach etwas Besonderes“, meinte Zetterer: „Und so eine Partie in Dortmund nimmt man als junger Spieler gerne mit.“ Das Stadion wird mit über 80000 Zuschauern ausverkauft sein.

Zetterer hat aber auch die Atmosphäre im Weserstadion am Samstag mächtig imponiert: „Als ich zum Warmmachen rauskam, waren schon fast 30000 Fans da. So etwas habe ich zuvor noch nie erlebt.“

mr

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Kommentare