„Ich würde mich dort gerne beweisen“

Mertesacker denkt an Wechsel ins Ausland

Werder-Bremen - BREMEN (csa) · Champions League oder weg – Per Mertesackers Planungen mit Werder Bremen auf diesen einen, kurzen Satz zu reduzieren, wäre etwas stark vereinfacht. Aber der Kern ist damit getroffen.

Im Interview mit dem „kicker“ verriet Mertesacker, wie und wo er seine Zukunft als Profi sieht. „Ein Engagement im Ausland ist sehr reizvoll. Ich würde mich dort gerne beweisen. So viele deutsche Spieler spielen nicht in anderen Ligen“, sagte der 25 Jahre alte Innenverteidiger.

Damit gab er aber nur die Antwort auf eine „Was-wäre-wenn“-Frage. Was, wenn Werder dauerhaft nicht in der Champions League vertreten sein sollte? Klartext Mertesacker: „Die Europa League reicht mir bei weitem nicht. Damit gebe ich mich auf Dauer nicht zufrieden.“

Sein Vertrag in Bremen läuft noch bis 2012. Dass er den erfüllt oder sogar verlängert, hänge ganz klar „von der Entwicklung ab, ob sich Werder wieder für die Königsklasse qualifiziert“, sagte der Nationalspieler, machte aber klar, dass nicht zwangsläufig er die treibende Kraft für einen Wechsel sein müsse: Mit den Champions-League-Millionen sei Werder „wirtschaftlich unabhängiger und nicht so sehr auf Transfererlöse angewiesen“.

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Kommentare