Mertesacker denkt nur an die 20

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Als Per Mertesacker gestern die Worte „Klaus Allofs“ und „fünf Spiele“ hörte, da wusste er gleich Bescheid: „Er hat bestimmt gefordert, dass wir alle fünf Spiele gewinnen.“ Einem tiefen Seufzer ließ der Werder-Profi dann seine Sicht der Dinge folgen: „Wir müssen erst einmal zusehen, dass wir bis zur Winterpause über 20 Punkte kommen – und dann können wir in der Rückrunde, wenn hoffentlich alle wieder fit sind, voll angreifen.“ Bei aktuell 15 Zählern ist die Rechnung des Innenverteidigers ziemlich bescheiden.

Aber Mertesacker hat die schwachen Auftritte in den vergangenen Wochen noch nicht vergessen und lässt sich auch vom 0:0 gegen Frankfurt nicht blenden: „Da war nicht alles rosig. Mit der Defensivarbeit können wir ganz zufrieden sein, aber vorne müssen wir gegen Schalke zulegen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

„Das Abstiegsgespenst als Reisebegleiter? Nein, danke!“

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Kommentare