Rat für „Merte“: Bleib‘ hier!

+
Per Mertesacker

Bremen - Seit 2006 waren sie ein „Paar“, dann wurden Per Mertesacker und Naldo quasi gewaltsam voneinander getrennt. Die Verletzung des Brasilianers bedeutete das vorläufige Ende der Innenverteidiger-Ehe. Oder doch das endgültige?

Denn wenn Naldo in Kürze wieder in die Werder-Elf zurückkehren sollte, könnte Mertesacker Werder schon den Rücken gekehrt haben. Ein Verkauf des deutschen Nationalspielers noch in diesem Monat schließt niemand aus – selbst Naldo ahnt, was kommen könnte. „Ich wäre sehr traurig, wenn Merte uns verlassen würde. Aber er muss auch seine persönlichen Ziele verfolgen. Wenn er gerne in England spielen möchte und die Chance bekommen sollte, würde ich das respektieren und ihm gratulieren“, erklärte Naldo gestern.

Mertesacker hegt den Wunsch nach einer Auslandserfahrung, Werder könnte die Transfer-Millionen gut gebrauchen. Sportlich wäre der Verlust jedoch riesig, betonte auch Naldo. Eigentlich wolle er sich in die Planungen des Kollegen gar nicht einmischen, aber „aus meiner Sicht würde ich ihm raten, hier zu bleiben“. · csa

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Ludwig Augustinsson hat mit Werder Großes vor

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Kommentare