Meier, der engagierte Vorarbeiter

+
Norbert Meier

Bremen - Auswärts, aber im Weserstadion – wie soll Norbert Meier damit bloß umgehen? Als Spieler von Werder Bremen (1980-89) wurde ihm der Spitzname „Heimspiel Meier“ aufgedrückt – weil er auswärts meistens schlecht, daheim aber meistens gut spielte.

Morgen kommt der Trainer Norbert Meier mit Fortuna Düsseldorf nach Bremen. Und es wird sich zeigen, was überlebt hat: Die Weserstadion-Stärke oder die Auswärtsschwäche?

Bei seinem bislang einzigen Bremen-Gastspiel als Trainer hatte er eine Niederlage kassiert. Es war ein 0:2 mit dem MSV Duisburg am 3. Dezember 2005. Sieben Jahre später ist Meier wieder da, und sein ehemaliger Teamkollege Thomas Schaaf empfängt ihn mit Respekt: „Norbert hat nichts an Temperament verloren und arbeitet immer mit vollem Einsatz und Engagement . Das lebt er seiner Mannschaft vor, und das sieht man ihr auch an.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare