Meier, der engagierte Vorarbeiter

+
Norbert Meier

Bremen - Auswärts, aber im Weserstadion – wie soll Norbert Meier damit bloß umgehen? Als Spieler von Werder Bremen (1980-89) wurde ihm der Spitzname „Heimspiel Meier“ aufgedrückt – weil er auswärts meistens schlecht, daheim aber meistens gut spielte.

Morgen kommt der Trainer Norbert Meier mit Fortuna Düsseldorf nach Bremen. Und es wird sich zeigen, was überlebt hat: Die Weserstadion-Stärke oder die Auswärtsschwäche?

Bei seinem bislang einzigen Bremen-Gastspiel als Trainer hatte er eine Niederlage kassiert. Es war ein 0:2 mit dem MSV Duisburg am 3. Dezember 2005. Sieben Jahre später ist Meier wieder da, und sein ehemaliger Teamkollege Thomas Schaaf empfängt ihn mit Respekt: „Norbert hat nichts an Temperament verloren und arbeitet immer mit vollem Einsatz und Engagement . Das lebt er seiner Mannschaft vor, und das sieht man ihr auch an.“ · csa

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Koalition: Fall Amri über Geheimdienst-Kontrolleure klären

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Florian Grillitsch wechselt im Sommer zur TSG 1899 Hoffenheim

Kommentare