Dutt sieht Di Santo endlich in guter Form

Fit für mehr Tore

+
Franco Di Santo

Bremen - Ein Kracher an die Latte, einer ins Netz – so explosiv wie beim 2:0 in Nürnberg hat sich Franco Di Santo noch nie im Werder-Trikot gezeigt. Woher plötzlich die Power kommt bei dem Argentinier?

Laut Coach Robin Dutt ist alles nur eine Frage der richtigen Vorbereitung und Fitness. „Er war in der Hinrunde nie bei hundert Prozent, nicht mal annähernd in einem Zustand, wie es ein Spieler in der Bundesliga sein sollte. Er kam aus England, hatte vorher alleine trainiert, dann war er verletzt. Jetzt ist er aber topfit, und jetzt kommen seine Stärken zum Tragen“, erklärt der Trainer und zählt auf, was Di Santo aus seiner Sicht zu einem guten Stürmer macht: „Die Schnelligkeit, das Ballhalten, ein sehr guter Schuss und ein Körper, den er gut einsetzen kann.“ Fehlt nur noch der erfolgreiche Torabschluss, der blieb bislang Mangelware. · csa/kni

Mehr zum Thema:

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Kommentare