Mehr Profis, aber ohne Borowski

Werder-Bremen - BAD WALTERSDORF · So langsam sieht der Werder-Kader wieder etwas mehr nach Bundesliga aus. Bis auf Felix Kroos blieben die anderen U 23-Spieler, die in den ersten beiden Trainingslagern noch dabei gewesen waren, in Bremen.

Im Gegenzug kehrten der genesene Kapitän Torsten Frings und WM-Teilnehmer Marko Marin („Nach dem ersten Training fühle ich mich noch echt gut, aber das kommt wohl erst morgen“) zurück. Dafür fehlte überraschend Tim Borowski.

Der Mittelfeldspieler hat sich einen grippalen Infekt zugezogen. Wann er aus Bremen nachreist, ist noch offen. Eine weitere Bewährungschance bekommen die beiden Peruaner Juan Barros und Aldo Corzo. Und auch A-Junioren-Keeper Bernd Düker darf noch einmal ran.

Sein Glück: Felix Wiedwald wird bei der U 23 gebraucht, die morgen bei RW Ahlen in der Dritten Liga gefordert ist, und Tim Wiese steigt erst am Montag ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare