Mehr Geld für den Kader?

+
Thomas Eichin

Bremen - Mit einem Erfolg in Leverkusen könnte Werder nicht nur in der aktuellen Bundesliga-Tabelle nach oben klettern, sondern auch im Fernsehgeld-Ranking. Stand jetzt, bekommen die Bremer rund 23,4 Millionen Euro aus dem TV-Topf, bis zu 25,4 Millionen sind noch möglich.

Machen die Bremer am letzten Spieltag mindestens einen Platz gut, ziehen sie in der Geldtabelle am VfB Stuttgart vorbei (eine Million mehr). Wenn sie in Leverkusen gewinnen, die maximal möglichen drei Plätze klettern und Freiburg auf Platz 14 bleibt, wären auch die Breisgauer „einkassiert“ (zwei Millionen mehr). Das Geld würde Werder zur Qualitätssteigerung verwenden. „Ziel ist es immer, in den Kader zu investieren und das Team zu verbessern“, sagte Sportchef Thomas Eichin. · mr

Dutt hat die Qual der Wahl

Mehr zum Thema:

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Zlatko Junuzovic ist wieder im Training

Kommentare