Spekulationen am Deadline Day

Eggestein zu PSG? Es ist nur ein Gerücht!

+
Maximilian Eggestein hat sich mit starken Leistungen ins Blickfeld vieler großer Clubs gespielt.

Paris - Es war so ruhig um den SV Werder Bremen am Deadline-Day – und dann das: Das französische Internetportal culturepsg.com vermeldet am Nachmittag, dass Paris St. Germain sich mit einer Sofort-Verpflichtung von Maximilian Eggestein beschäftigen soll.

Der Spitzenclub will sich den Last-Minute-Transfer angeblich eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro kosten lassen. Allerdings würden interne Querelen zwischen Trainer Thomas Tuchel und Sportdirektor Antero Henrique die Bemühungen um den jungen Werder-Profi erschweren. Etwas Zeit hätte PSG noch, denn in Frankreich schließt das Transferfenster erst um Mitternacht.

Kommentar zur Transferphase: Langeweile kann glücklich machen

Eggestein verlässt Werder im Winter definitiv nicht

Die Werder-Fans müssen sich dennoch keine Sorgen machen. Wie die DeichStube erfuhr, ist von dem Interesse der Franzosen in Bremen noch nichts angekommen. Maximilian Eggestein wird den Bundesligisten in diesem Winter definitiv nicht verlassen und stattdessen am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg in der Startelf stehen.

Alle Transfer-News und Gerüchte gibt es in unserem Ticker!

Die Geschichte zeigt allerdings: Maximilian Eggestein hat sich inzwischen offenbar auch in Europa einen Namen gemacht. Allein die Tatsache, dass er in Spekulationen rund um den Topclub PSG auftaucht, beweist seinen neuen Stellenwert. Der Vertrag des 22-Jährigen bei Werder läuft noch bis 2020, die Grün-Weißen wollen so schnell wie möglich verlängern. Aus gutem Grund...

Maxi Eggestein: Sein Werder-Weg in Bildern

Maximilian Eggestein hat das geschafft, wovon viele nur träumen können: Er ist Profi-Fußballer geworden. Darauf hat der Defensivspieler lange hingearbeitet.
Maximilian Eggestein hat das geschafft, wovon viele nur träumen können: Er ist Profi-Fußballer geworden. Darauf hat der Defensivspieler lange hingearbeitet. © gumzmedia
Maximilian Eggestein
2011 wechselte Eggestein vom TSV Havelse zum SV Werder und stach hervor. So schoss er in der Saison 2012/13 14 Tore für die U17 des Bremer Leistungszentrums. © imago
Zur Spielzeit 2014/15 rückte er in Werders U23 in der Regionalliga Nord auf, wo er sich auf Anhieb als Stammspieler im offensiven Mittelfeld durchsetzen konnte. Im Januar 2015 durfte Eggestein dann erstmals mit ins Trainingslager nach Belek, um sich weiter anzubieten und an den Profibereich gewöhnen zu können.
Zur Spielzeit 2014/15 rückte er in Werders U23 in der Regionalliga Nord auf, wo er sich auf Anhieb als Stammspieler im offensiven Mittelfeld durchsetzen konnte. Im Januar 2015 durfte Eggestein dann erstmals mit ins Trainingslager nach Belek, um sich weiter anzubieten und an den Profibereich gewöhnen zu können. © imago
Im Alter von 17 Jahren und 356 Tagen wohlgemerkt. Das macht ihn hinter Thomas Schaaf (17 Jahre und 353 Tage) zum zweitjüngsten Bundesliga-Spieler der Vereinsgeschichte.
Im Alter von 17 Jahren und 356 Tagen feierte er sein Profi-Debüt. Das macht ihn hinter Thomas Schaaf (17 Jahre und 353 Tage) zum zweitjüngsten Bundesliga-Spieler der Vereinsgeschichte. © gumzmedia
Vollends etablieren konnte sich der Mittelfeldspieler vorerst nicht bei den Profis. Eggestein war zunächst weiter in der U23 gefragt, mit der er im Mai 2015 den Aufstieg in die 3. Liga schaffte.
Vollends etablieren konnte sich der Mittelfeldspieler vorerst nicht bei den Profis. Eggestein war zunächst weiter in der U23 gefragt, mit der er im Mai 2015 den Aufstieg in die 3. Liga schaffte. © imago
Sein Startelfdebüt feierte der gebürtige Hannoveraner über ein halbes Jahr später - im August 2015. Werder gastierte bei Hertha BSC. Das Spiel endete 1:1.
Sein Startelfdebüt feierte der gebürtige Hannoveraner über ein halbes Jahr später - im August 2015. Werder gastierte bei Hertha BSC. Das Spiel endete 1:1. © imago
Mittlerweile ist der Jungprofi gereift, spielt im defensiven Mittelfeld eine immer größer werdende Rolle beim SV Werder.
Mittlerweile ist der Jungprofi gereift, spielt im defensiven Mittelfeld eine immer größer werdende Rolle beim SV Werder. © gumzmedia
Beim 3:0-Sieg gegen Schalke 04 im April 2017 schoss Eggestein sein erstes Tor für die Profis vor der eigenen Fankurve. Davon hatte Eggestein immer geträumt, wie er verriet.
Beim 3:0-Sieg gegen Schalke 04 im April 2017 schoss Eggestein sein erstes Tor für die Profis vor der eigenen Fankurve. Davon hatte Eggestein immer geträumt, wie er verriet. © gumzmedia
Anfang Juli verlängerte der Mittelfeldspieler vorzeitig seinen Vertrag an der Weser.
Anfang Juli verlängerte der Mittelfeldspieler vorzeitig seinen Vertrag an der Weser. © gumzmedia
Maximilian Eggestein
Zu Beginn der Saison 2017/18 war er häufig in der Startelf zu finden und stand in fast allen Partien auf dem Platz.  © gumzmedia
Maximilian Eggestein
Im Herbst 2017 wurde er außerdem erstmals in die deutsche U21-Nationalmannschaft berufen und bestritt die EM-Qualifikation mit dem Team. © imago
Maximilian Eggestein konnte sich während der Saison 2017/18 zu einem unangefochtenen Stammspieler entwickeln.
Maximilian Eggestein konnte sich während der Saison 2017/18 zu einem unangefochtenen Stammspieler entwickeln. © gumzmedia
Am 26. Spieltag konnte er einen wichtigen Treffer gegen den 1. FC Köln erzielen.
Am 26. Spieltag konnte er einen wichtigen Treffer gegen den 1. FC Köln erzielen. © gumzmedia
Auch in der Saison 2018/19 ist Eggestein im zentralen Mittelfeld gesetzt.
Auch in der Saison 2018/19 ist Eggestein im zentralen Mittelfeld gesetzt. © gumzmedia
Im März 2019 wurde Maxi Eggestein dann zum ersten mal von Bundestrainer Joachim Löw für die A-Nationalmannschaft berufen - für einen Einsatz im Testspiel gegen Serbien und im EM-Quali-Spiel reichte es aber noch nicht.
Im März 2019 wurde Maxi Eggestein dann zum ersten mal von Bundestrainer Joachim Löw für die A-Nationalmannschaft berufen - für einen Einsatz im Testspiel gegen Serbien und im EM-Quali-Spiel reichte es aber noch nicht. © Sielski-Press
Maximilian Eggestein hat im April 2019 seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert. Die Bekanntgabe folgte zwei Tage nach der Vertragsverlängerung von Bruder Johannes.
Maximilian Eggestein hat im April 2019 seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert. Die Bekanntgabe folgte zwei Tage nach der Vertragsverlängerung von Bruder Johannes. © gumzmedia

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Und das ist wirklich kein Fleisch?

Und das ist wirklich kein Fleisch?

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

Wie man mit erblich bedingten Krankheiten umgeht

Was bei welchem Kopfschmerz hilft

Was bei welchem Kopfschmerz hilft

So präsentiert sich der Mercedes-AMG A 45 auf der Strecke

So präsentiert sich der Mercedes-AMG A 45 auf der Strecke

Meistgelesene Artikel

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Europa! Was auch sonst?

Europa! Was auch sonst?

Kommentare