Marnon Busch

Busch bleibt

+
Marnon Busch

Bremen - Manchmal geht es im Profi-Fußball einfach verdammt schnell: Marnon Busch hat gestern bei Werder einen Vertrag bis 2018 unterschrieben, dabei gehörte der 19-Jährige zum Vorbereitungsbeginn noch gar nicht zum Profi-Kader. Den Platz als Kronprinz von Rechtsverteidiger Clemens Fritz hatte Luca Zander bekommen, doch der Weyher verletzte sich im Trainingslager im Zillertal und wird auf unbestimmte Zeit ausfallen. Busch wurde nachnominiert und machte seine Sache so gut, dass ihn Coach Robin Dutt sowohl im Pokal gegen Illertissen als auch in der Bundesliga in Berlin einwechselte.

„Marnon hat gute Chancen, sich im Profikader zu etablieren, wenn die Entwicklung weiterhin so rasant verläuft“, meint Sportchef Thomas Eichin und betont stolz: „Das sind die ersten Früchte unserer gestärkten Zusammenarbeit zwischen unserem Leistungszentrum und dem Profibereich.“

Busch ist ein echtes Werder-Eigengewächs, denn schon vor sieben Jahren wechselte er vom TuS Güldenstern/Stade an die Weser. Nun ist er ganz oben angekommen. Sprechen darf er darüber öffentlich aber erst, wenn Dutt grünes Licht gibt.

kni

Mehr zum Thema:

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Nouris Hoffnung: Perfekter Tag, perfektes Ende

Kommentare