Ex-Werder-Profi triumphiert

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

+
Jubel ohne Grenzen: Markus Rosenberg holt in seiner vorletzten Saison wieder die Meisterschaft in Schweden.

Stockholm - Ein Jahr vor Ende der aktiven Laufbahn vergoldet sich Markus Rosenberg weiter seine Karriere: Der ehemalige Werder-Profi ist mit Malmö FF zum dritten Mal Schwedischer Meister geworden.

Durch ein 3:1 am Montagabend bei IFK Norrköping machte Rekordchampion Malmö bereits drei Spieltage vor Saisonende die erfolgreiche Titelverteidigung und den insgesamt 20. Meistertitel perfekt. Malmö liegt drei Spieltage vor Schluss uneinholbar zehn Punkte vor Verfolger AIK Solna aus Stockholm.

Ex-Werder-Profi Markus Rosenberg, Kapitän der Meistermannschaft, ist zwar mittlerweile 35 Jahre alt, hat aber noch nicht genug: Der Stürmer, der immer noch Stammspieler ist und mit sieben Toren zum Titel beitrug, hat kürzlich erst seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Es soll sein letztes sein.

Rosenberg spielte von 2007 bis 2012 in Bremen, schoss in 123 Bundesliga-Spielen 40 Tore. Über die Station West Bromwich Albion in England wechselte er 2014 zurück in seine Heimatstadt Malmö. Dort holte er nach 2014 und 2016 jetzt seine dritte Meisterschaft.

(mit sid)

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Trump droht im Wahlkampf mit Schließung der Grenze zu Mexiko

Trump geht von Tod Khashoggis aus und droht mit Konsequenzen

Trump geht von Tod Khashoggis aus und droht mit Konsequenzen

Sanierung an der KGS Leeste

Sanierung an der KGS Leeste

Hausmittel bei der Autopflege

Hausmittel bei der Autopflege

Meistgelesene Artikel

Sieg für Veljkovic und Rashica - Augustinsson holt einen Punkt

Sieg für Veljkovic und Rashica - Augustinsson holt einen Punkt

Langkamp gegen die Langen?

Langkamp gegen die Langen?

Klaassen, der „Leader der Mannschaft“

Klaassen, der „Leader der Mannschaft“

Kruse und Langkamp fehlen beim Training, Trio von Länderspielen zurück

Kruse und Langkamp fehlen beim Training, Trio von Länderspielen zurück

Kommentare