Marin: "Müssen spielen wie letzten Mittwoch"

Marko Marin

Bremen - Am Wochenende gegen Hoffenheim erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz, gegen Genua könnte er schon von Beginn an spielen. Malte Rehnert sprach vor der Partie mit Marko Marin

?Hugo Almeida verletzt, Aaron Hunt krank. Nach verspätetem Trainingeinstieg und dann Wochen auf der Bank werden Sie in Genua höchstwahrscheinlich Ihre Chance in der Startelf bekommen. Bereit dafür?

!Ja. Ich fühle mich immer besser und hoffe natürlich, dass ich spiele. Ob die Kraft aber schon für 90 Minuten reicht, ist schwer zu sagen.

?Das letzte Spiel in Hoffenheim ging gründlich daneben. Machen Sie sich nun Sorgen?

!Sorgen? Das wäre übertrieben. Wir haben gegen Genua einen 3:1-Vorsprung, waren im Hinspiel überlegen und haben ein super Spiel gemacht. Wir müssen eigentlich nur so auftreten wie letzten Mittwoch.

?Kein Gedanke an ein mögliches Scheitern?

!Wieso? Wir haben doch mit dem 3:1 eine tolle Ausgangsposition und wollen das nach Hause bringen. Die Qualifikation zur Champions League wollen und dürfen wir uns nicht mehr nehmen lassen, das wäre fatal. Alle wollen in der Champions League spielen. Für den Verein und jeden Spieler ist das richtig wichtig.

?Erwarten sie Genua stärker als beim Hinspiel in Bremen?

!Auf jeden Fall. Am Mittwoch hat Sampdoria unter seinen Möglichkeiten gespielt, jetzt wollen sie sich vorm Heimpublikum beweisen. Aber ich sage auch: Wenn es lange 0:0 steht oder wir ein frühes Tor machen, kann die Atmosphäre im Stadion auch drückend sein und für die Heimmannschaft zum Nachteil werden. Und wir sind auswärts stark, wollen auch in Genua gewinnen.

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Mini Countryman: Die Unschuld vom Lande

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Bundesliga Rückrunde: Das erste Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das erste Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare