Marko Marin zittert schon mit

BREMEN. Marko Marin zittert im Finale der Champions League am kommenden Samstag nicht mit der deutschen Mannschaft (Bayern München), sondern mit der englischen.

„Ich bin in München und drücke natürlich Chelsea die Daumen“, sagte der Offensivspieler bei „Sport1“. Aber wer will es dem 23-Jährigen, der für gut acht Millionen Euro von Werder Bremen nach London wechselt, verdenken? Sein neuer Club Chelsea hat nur diese eine Chance, sich erneut für die „Königsklasse“ zu qualifizieren. In der Premier League sind die „Blues“ einen Spieltag vor Saisonende nur Sechster – mit fünf Punkten Rückstand auf den Vierten, die Tottenham Hotspurs. n mr

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Klasnic: Neue Niere, neues Leben

Kommentare