Zoff mit Allofs und immer wieder mit der Polizei

Bremen - Marko Arnautovic kam schon mit dem Ruf eines Skandal-Fußballers nach Bremen. Auch wenn er mitunter ganz zahm wirkte, leistete er sich in drei Jahren bei Werder den einen oder anderen Aussetzer.

Oktober 2010: Nach der 2:3-Heimpleite gegen Nürnberg soll Arnautovic Werder-Boss Klaus Allofs auf Serbisch beleidigt haben. Allofs’ Drohung („Jedes weitere Wort kostet Geld“) kontert der Österreicher schnippisch: „Kannst mir das ganze Gehalt abziehen und an deine Familie verteilen.“

Den kompletten Artikel lesen Sie in der der aktuellen Ausgabe der Kreiszeitung oder dem kostengünstigen E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Mehr Informationen hier

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Meistgelesene Artikel

Unbequem in Unterzahl

Unbequem in Unterzahl

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare