Marins Serie ist gerissen

Werder-Bremen - MAINZ (csa) · Marko Marin saß nur auf der Bank und konnte seine schöne Serie in den Wind schreiben. Bis Samstag hatte er keines der 37 Saisonspiele verpasst, dann setzte Trainer Thomas Schaaf den 20-Jährigen in Mainz auf die Bank.

Begründung: Marin sei ausgepowert. „Es war wichtig, frische Spieler zu bringen, um richtig dagegenhalten zu können“, erklärte Schaaf den Verzicht. Geschäftsführer Klaus Allofs ergänzte: „Das war eine bewusste Entscheidung. Marko ist gegen Enschede weite Wege gegangen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“
Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder weiter zappeln
Nach der Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach der Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach der Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen
Positive Befunde: Chiarodia und Schmidt fehlen Werder Bremen wegen Corona

Positive Befunde: Chiarodia und Schmidt fehlen Werder Bremen wegen Corona

Positive Befunde: Chiarodia und Schmidt fehlen Werder Bremen wegen Corona

Kommentare