Marins besonderer Dank

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Für Marko Marin war der Führungstreffer im Borussia-Park der absolute Hit. „Ich habe hier im Stadion im Internat gewohnt, da ist es umso schöner, ein Tor zu machen“, erinnerte sich der 21-Jährige an seine Gladbacher Zeit.

Die Pfiffe einiger Borussia-Fans störten den Werder-Profi nicht: „So ist das nun einmal.“ Direkt nach dem Tor eilte er zur Ersatzbank zu Said Husejinovic: „Ich hatte ihm das schon so oft versprochen und immer wieder vergessen. Jetzt haben wir endlich zusammen gejubelt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare