Marin muss zum Spezialisten

+
Marko Marin klagt über Schmerzen in der Leistengegend.

Bremen - Marko Marin wollte in der Rückrunde angreifen, sich sogar noch für die EM empfehlen – doch nun ist der Mittelfeldspieler erst einmal nur Zuschauer. Auch morgen beim Rückrundenauftakt gegen Kaiserslautern.

„Da bin ich auf keinen Fall dabei. Ich weiß nicht, wie lange ich ausfalle. Ich hoffe, dass es nicht so lange ist“, seufzt der 22-Jährige, der seit Dienstag über Schmerzen in der Leistengegend klagt und deshalb pausiert. In Bremen wurde ein Leistensyndrom diagnostiziert, berichtet Marin. Weitere Untersuchungen sollen am Montag bei einem Spezialisten in Berlin folgen und dann über die weitere Behandlung entschieden werden. · kni

Die Bilder vom Training am Donnerstag

Werder Training am Donnerstag

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare