Werder-Spielmacher empört über Becherwurf

Marin: „Das war ein ziemlicher Schock“

+
Wütend: Marko Marin zeigt die beiden Wurfgeschosse, die ihn an der Wade erwischt hatten.

Bremen - Erst war er überrascht, dann ziemlich wütend. Kurz vor der Halbzeit wollte Marko Marin vor dem HSV-Block einen Eckball ausführen, als er von einem Plastikbecher – in dem auch noch ein Feuerzeug steckte – an der rechten Wade getroffen wurde.

Der Becherwurf

Becherwurf auf Marin

Der Werder-Spielmacher ging kurz zu Boden, sprang wieder auf, schimpfte wie ein Rohrspatz und zeigte Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) empört die beiden Wurfgeschosse.

Dass sein Verhalten etwas theatralisch wirkte, fand Marin nicht. Und die Erklärung für sein kurzes Einknicken klang nachvollziehbar: „Das war ein ziemlicher Schock, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Schade, dass es Leute im Stadion gibt, die nicht so sehr Fußball-Fans sind. Aber natürlich trifft das nicht auf alle Hamburger Fans zu.“ Dem Hamburger SV dürfte nun eine Geldstrafe drohen. mr

Der Sieg im Nordderby

Werder siegt im Nordderby

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Elf schöne Flusswanderwege in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare