Marco Bode

Bodes Rat: Fehler abhaken

+
Marco Bode

Bremen - Ein bisschen geht in Bremen schon die Angst um, dass Werder heute mit der dritten Pleite in Folge in die Krise schlittert. Doch Aufsichtsratschef Marco Bode warnt davor, sich schon jetzt verrückt zu machen. Das gelte vor allem für die Spieler. „Klar waren es Fehler in den letzten Spielen, aber die gehören dazu. Wenn man zu sehr Fehler vermeiden will, gibt es noch mehr“, berichtet der Ex-Profi aus eigener Erfahrung. Und er macht dem Team von Trainer Viktor Skripnik Mut: „Ich weiß, dass die Mannschaft in der Bundesliga bestehen kann, das wird sie auch zeigen.“ Leverkusen sei zwar eine große Mannschaft, aber noch nicht richtig in Fahrt. „Das ist eine gute Chance, sich was zurückzuholen“, glaubt der 46-Jährige.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Nouri: „Ich bin nicht so wichtig“

Kommentare