Mit Pizarro ist Allofs wortlos glücklich

Der Mann mit der „brutalen Qualität“

Claudio Pizarro

Bremen - Doppelpack zum 2:0 über den HSV, Doppelpack zum 2:1 über Hertha – Claudio Pizarro schießt nicht nur Werder Bremen in die Spitze der Bundesliga, sondern sich auch in der Vereinsstatistik immer weiter nach vorne.

76 Tore hat der Peruaner mittlerweile für die Grün-Weißen erzielt, ist damit alleiniger Fünfter im Ranking der besten Bremer Bundesliga-Torschützen. Vor ihm rangieren nur noch Ex-Sturmpartner Ailton mit 88, Frank Neubarth und Rudi Völler mit jeweils 97 sowie Marco Bode mit 101 Treffern.

Dass Pizarro sie alle noch überholt, ist nicht ausgeschlossen. Zwar nicht unbedingt in dieser Saison, aber im Falle einer Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages wird der Bode-Rekord wohl purzeln.

Markus Babbel würde vermutlich sogar drauf wetten. Denn für ihn besitzt der Peruaner vor dem Tor „eine brutale Qualität. Er ist kaum zu verteidigen, einfach Extra-Klasse“, sagte der Trainer von Hertha BSC, nachdem Pizarro den Berlinern nach mehr als neun Monaten die erste Auswärtsniederlage beigebracht hatte.

Bei Werder ist man mittlerweile wortlos glücklich mit dem 32-Jährigen. „Ich verweise auf meine Aussagen vom letzten Mal“, meinte Klaus Allofs schelmisch, als am Sonntag erneut Lobeshymnen auf den Top-Stürmer gefordert waren.

Wortlos heißt aber nicht wunschlos. Denn dass Pizarro am Montag, seinem 33. Geburtstag, erneut zu Länderspielen in seine peruanische Heimat reist, passt Werder im Grunde gar nicht. Aber was tun? „Wir können es ihm nicht verbieten und wollen es auch nicht“, sagte Allofs: Ohne Nationalmannschaft „wäre er vielleicht körperlich frischer, aber für den Kopf wäre es verheerend.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen

Nach Werner-Verpflichtung: Diese sieben Fragen bewegen jetzt Werder Bremen
Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“

Sportchef Baumann rät Ex-Werder-Coach Markus Anfang: „Er muss sich den Anschuldigungen stellen“
Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln

Mini-Kulisse oder Geisterspiel? Die Politik lässt Werder Bremen weiter zappeln
Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream

Kommentare