„Mal wieder viel Wasser“

+
Gut geschützt: Werder-Sportchef Klaus Allofs unterm Regenschrirm.

Donaueschingen · Werder und die Trainingslager, das ist in diesem Jahr eine besonders feuchte Angelegenheit. Auf Norderney schüttete es immer wieder, genau wie im Zillertal – und auch gestern in Donau-eschingen.

„Mal wieder viel Wasser, nichts Neues“, schmunzelte Trainer Thomas Schaaf. Leider habe man „keinen Einfluss auf die Großwetterlage“, witzelte Sportchef Klaus Allofs, der sich gestern Vormittag unter einem großen Schirm versteckte: „Aber ich werte es als gutes Zeichen, dass es aufgehört hat, als das Training anfing.“ Die Profis blieben trocken und dürfen sich freuen: Ab heute soll’s sonniger werden. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare