Makiadi ohne Kontakt zum SC

+
Cedric Makiadi

Bremen - Gerne wäre er nach dem Spiel noch in die Freiburger Kabine gegangen, um mit den alten Kollegen zu reden. Doch Cedric Makiadi durfte nicht. Der vor der Saison zu Werder gewechselte Mittelfeldspieler musste nach dem 0:0 zur Dopingkontrolle.

„Und das hat länger gedauert“, so Makiadi. Er war erst fertig, als das Freiburger Team schon im Bus saß. „Da wollte ich dann aber nicht mehr hin.“ Immerhin war Fallou Diagne zu ihm in den Doping-Kontrollraum gekommen, um sich zu verabschieden. Er blieb der Einzige. · csa

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Kommentare