Makiadi ohne Kontakt zum SC

+
Cedric Makiadi

Bremen - Gerne wäre er nach dem Spiel noch in die Freiburger Kabine gegangen, um mit den alten Kollegen zu reden. Doch Cedric Makiadi durfte nicht. Der vor der Saison zu Werder gewechselte Mittelfeldspieler musste nach dem 0:0 zur Dopingkontrolle.

„Und das hat länger gedauert“, so Makiadi. Er war erst fertig, als das Freiburger Team schon im Bus saß. „Da wollte ich dann aber nicht mehr hin.“ Immerhin war Fallou Diagne zu ihm in den Doping-Kontrollraum gekommen, um sich zu verabschieden. Er blieb der Einzige. · csa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare