Makiadi morgen wieder dabei

Bremen - Alles halb so wild bei Cedric Makiadi. Werders „Sechser“ hatte das Heimspiel gegen Braunschweig wegen einer Oberschenkelprellung verpasst, wird aber vermutlich morgen wieder mit der Mannschaft trainieren und somit am Samstag in Augsburg zur Verfügung stehen.

Gleiches gilt für Özkan Yildirim, der nach seiner Einwechslung einen Schlag auf den linken Knöchel erhalten hatte und gestern pausierte. Beim Auslaufen am Vormittag war Clemens Fritz dabei. Wann der Kapitän (muskuläre Probleme) wieder spielen kann, bleibt aber offen. Eine Rückkehr ins Mannschaftstraining wird es in dieser Woche nicht geben. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

Städtereise New York: Queens ist die Königin der Kulturen

So kauft man eine Oldschool-Kamera

So kauft man eine Oldschool-Kamera

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

„Spielt so wie wir saufen!“ - die Netzreaktionen zu #SVWBVB

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Der Schuhtrend für Frauen: Mit Stiefeln durch den Sommer

Meistgelesene Artikel

Rückschlag bei Niclas Füllkrug: Saison-Aus für Stürmer von Werder Bremen

Rückschlag bei Niclas Füllkrug: Saison-Aus für Stürmer von Werder Bremen

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Kommentare