Makiadi feiert mit Orangensaft

Bremen - 30. Geburtstage sind oft ganz spektakuläre Geschichten, da wird gerne mal kräftig gefeiert. Nicht so bei Cedric Makiadi. Sein Ehren- war ein Arbeitstag.

Er spielte mit Werder am Sonntag in Frankfurt, die Mannschaft flog erst gegen halb zehn zurück nach Bremen – und Makiadi erlebte von seinem 30. nur noch eine Stunde zu Hause. „Da habe ich dann noch ein bisschen mit meiner Frau gefeiert“, schmunzelte er. Zuvor hatte er sich nicht mal ein kleines Geburtstagsbierchen gegönnt. Im Flugzeug bestellte Makiadi – ganz Musterprofi – einen Orangensaft . . . · mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

Kohfeldt: „Da muss man nicht herumlügen“ - Stimmen zur Werder-Niederlage gegen Paderborn

Kohfeldt: „Da muss man nicht herumlügen“ - Stimmen zur Werder-Niederlage gegen Paderborn

Werder-Coach Kohfeldt schützt schwachen Osako

Werder-Coach Kohfeldt schützt schwachen Osako

Logen-Vorfall bei Werder Bremen: Wohninvest fordert Aufklärung

Logen-Vorfall bei Werder Bremen: Wohninvest fordert Aufklärung

Niklas Moisander und sein Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen zusammenbleiben, das ist der einzige Weg“

Niklas Moisander und sein Appell an die Werder-Fans: „Wir müssen zusammenbleiben, das ist der einzige Weg“

Kommentare