„Magic Marin“ trifft seinen Namensgeber

+
Gemeinsam mit seiner Frau Heike und Sohn André nahm Uwe Rechten (Mitte) das Trikot von Marko Marin und Sportredakteur Björn Knips entgegen.

Bremen - „Gut ausgesucht“, schmunzelte Marko Marin und schenkte seinem „Namensgeber“ Uwe Rechten gestern Nachmittag nach dem Training ein Trikot mit dem Aufdruck „Magic Marin“.

Weil ihm die Bezeichnung „Zauberzwerg“ nicht gefiel, hatte der Werder-Profi für die Suche der Mediengruppe Kreiszeitung nach einem neuen Spitznamen ein Trikot ausgelobt – und sich als Jurymitglied für „Magic Marin“ eingesetzt. Da den Namen mehrere Teilnehmer vorgeschlagen hatten, musste das Los entscheiden. „Super, dass ich gewonnen habe. Der Name ist mir sofort eingefallen“, verriet Uwe Rechten unserem Sportredakteur Björn Knips (rechts). Zum Fototermin hatte der 48-jährige Achimer seine Frau Heike und Sohn André mitgebracht – und eine Bitte an Marin: „Ich würde das Trikot gerne am 16. Mai vorm Rathausbalkon tragen.“ Da musste Marin erneut grinsen: „Ich hätte nichts dagegen, wenn wir dann den DFB-Pokalsieg feiern würden.“

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Meistgelesene Artikel

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Werder testet gegen Wolverhampton Wanderers

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Kommentare