Maek erzielt den Ausgleich

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Da war mehr drin: Trotz bester Möglichkeiten kam Werder Bremen II in der dritten Liga beim VfR Aalen über ein 1:1 nicht hinaus. „Wir hatten die weitaus größeren Torchancen. Daher hätten wir das Spiel eigentlich gewinnen müssen. Aber wir waren nicht konsequent genug“, monierte Co-Trainer Frank Bender.

Ab der 30. Minute mussten die Bremer sogar einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einer Hereingabe sprang Abwehrspieler Kevin Krisch der Ball an die Hand, und Schiedsrichter Florian Benedum zeigte auf den Punkt. Ralf Kettemann ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0 (30.).

Doch Werder erholte sich schnell von dem Rückschlag. Nach einem Freistoß von Florian Nagel stieg Kevin Maek am höchsten und köpfte zum 1:1 (40.) ein. Trotz bester Chancen reichte es aber für Werder II nicht mehr zum Sieg.

Werder II: Wiedwald - Krisch, Stallbaum, Schoppenhauer, Gerdes - Maek, Nagel (85. Artmann), Grieneisen, Ayik (73. Yildirim) - Testroet, Thy.

Das könnte Sie auch interessieren

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare