Rückkehr ins Team / Dutt: „Er ist ein Fighter“

„Lukis“ neue Chance

+
A. Lukimya

Bremen - Assani Lukimya darf wieder ran – oder besser: Er muss. Die Gelb-Sperre von Luca Caldirola und die Ampelkarte gegen Felix Kroos haben „Lukis“ Rückkehr in die Bremer Abwehr beschleunigt.

Der Innenverteidiger hatte nach seinem haarsträubenden Fehlpass zum 0:1 gegen Mönchengladbach vor knapp zwei Wochen das darauf folgende 0:0 in Frankfurt nur auf der Bank verbracht. Nun bekommt der 28-Jährige gegen den HSV die Chance zur Wiedergutmachung – und dürfte es mit Hamburgs gefährlichstem Stürmer Pierre-Michel Lasogga (siehe Text unten) zu tun bekommen. Lukimya selbst sagt dazu vor dem Nordderby nichts, aber sein Trainer erteilt ihm das volle Vertrauen: „Luki ist ein Kämpfer, ein Fighter“, sagt Robin Dutt: „Sollte er spielen, wird er das am Samstag auch zeigen.“ Sein „Bock“ gegen Gladbach – abgehakt. „Er war schon an dem Tag sehr selbstkritisch“, meint Dutt und sagt über Lukimyas Aussetzer etwas überraschend: „Das ist ein Fehler, für den man ihm keinen Vorwurf machen kann.“ · csa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Kommentare