Rückkehr ins Team / Dutt: „Er ist ein Fighter“

„Lukis“ neue Chance

+
A. Lukimya

Bremen - Assani Lukimya darf wieder ran – oder besser: Er muss. Die Gelb-Sperre von Luca Caldirola und die Ampelkarte gegen Felix Kroos haben „Lukis“ Rückkehr in die Bremer Abwehr beschleunigt.

Der Innenverteidiger hatte nach seinem haarsträubenden Fehlpass zum 0:1 gegen Mönchengladbach vor knapp zwei Wochen das darauf folgende 0:0 in Frankfurt nur auf der Bank verbracht. Nun bekommt der 28-Jährige gegen den HSV die Chance zur Wiedergutmachung – und dürfte es mit Hamburgs gefährlichstem Stürmer Pierre-Michel Lasogga (siehe Text unten) zu tun bekommen. Lukimya selbst sagt dazu vor dem Nordderby nichts, aber sein Trainer erteilt ihm das volle Vertrauen: „Luki ist ein Kämpfer, ein Fighter“, sagt Robin Dutt: „Sollte er spielen, wird er das am Samstag auch zeigen.“ Sein „Bock“ gegen Gladbach – abgehakt. „Er war schon an dem Tag sehr selbstkritisch“, meint Dutt und sagt über Lukimyas Aussetzer etwas überraschend: „Das ist ein Fehler, für den man ihm keinen Vorwurf machen kann.“ · csa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare