Lukimya glücklich

Bremen - Lukimyas Leidenszeit ist vorbei, der Werder-Verteidiger hat seine Rotsperre (zwei Spiele) abgesessen und ist überglücklich. „Es war eine Katastrophe, nur Zuschauer zu sein und den Jungs auf dem Platz nicht helfen zu können“, erinnert sich Assani Lukimya.

Sein Stellenwert bei Trainer Thomas Schaaf hat durch den Platzverweis gegen Stuttgart nicht gelitten. Der Coach verkündete bereits gestern, dass Lukimya morgen gegen Augsburg wieder im 18er-Kader stehen wird. Dafür muss Felix Kroos weichen. „Er wird in der U 23 spielen“, erklärte Schaaf. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare