Fröde – gute Aussichten auf neuen Vertrag

Lukas Fröde

Bremen - Die Wunschliste für Neuzugänge ist bis auf einen Rechtsverteidiger abgearbeitet, nun sollen noch ein paar Profis abgegeben werden. Bisher hat Werder-Sportchef Frank Baumann bei den geplanten Verkaufs- und Leihgeschäften noch keinen Vollzug vermelden können.

Bei Mittelfeldmann Lukas Fröde hat er das offenbar auch gar nicht vor. „Er soll nicht verkauft werden“, betonte Baumann. Eine Leihe kommt bei der aktuellen Vertragssituation ebenfalls nicht infrage. Frödes Kontrakt läuft nur noch bis 2017. Werders Plan mit ihm: Der 21-Jährige unterschreibt erst mal einen neuen Vertrag, wird dann vorübergehend abgegeben – oder bleibt in Bremen.

Fröde selbst fühlt sich sehr wohl bei Werder: „Das ist mein Verein geworden.“ Im Winter stand er kurz vor einer Ausleihe an Zweitligist FC St. Pauli. „Aber wir sind nicht 100-prozentig zusammengekommen.“ Nun hofft er, obwohl er in der vergangenen Saison nur auf acht Bundesliga-Einsätze kam, auf eine erfolgreiche Zukunft in Bremen: „Der Trainer schätzt meine Qualitäten. Ich denke schon, dass ich die Chance habe, viel zu spielen.“ 

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Delaney möchte bleiben

Delaney möchte bleiben

Arnautovic: „Ein Stück Werder wird immer in mir sein“

Arnautovic: „Ein Stück Werder wird immer in mir sein“

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Werder verliert Testspiel am Millerntor

Kommentare