Kommt ein Ex-Dortmunder?

Eichin beschäftigt sich mit Barrios

+
Ex-Dortmunder Lucas Barrios ist ablösefrei: Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Bremen - Das wäre eine faustdicke Überraschung: Möglicherweise geht Lucas Barrios in der neuen Saison für den SV Werder auf Torejagd. Der Ex-Dortmunder ist ablösefrei zu haben, weil ihn sein chinesischer Club Guangzhou Evergrande nicht regelmäßig bezahlt hat.

Der paraguayische Nationalspieler schaltete die Fifa ein und bekam Recht. Der 28-Jährige träumt von einer Rückkehr in die Bundesliga – und in Bremen könnte dieser Wunsch in Erfüllung gehen. „Ich bekomme am Tag 50 bis 80 Spieler angeboten, aber beim Namen Barrios schaut man natürlich ganz genau drauf, befragt seine Scouts und seinen Trainer.

Natürlich werden auch weitere Gespräche geführt“, sagte Werder-Sportchef Thomas Eichin gegenüber dieser Zeitung, betonte aber zugleich: „Das hat noch nichts zu bedeuten.“ Schließlich ist Barrios ein Großverdiener und für Werder damit ein ganz schwerer Brocken. Der Stürmer soll in China 5,5 Millionen Euro jährlich kassiert haben. In Dortmund hatte er seinen Stammplatz an Robert Lewandowski verloren und war deshalb vor einem Jahr nach China geflüchtet – für eine Ablöse von rund zwölf Millionen Euro. kni

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare