Berater Eichin fordert Spielzeit im Profi-Bereich

Plogmann vor dem Absprung?

+
Luca Plogmann ist ein großes Torwart-Talent, kann bei Werder Bremen aber erst mal in keiner Profi-Liga spielen.

Bremen - Luca Plogmann gilt bei Werder als großes Torwart-Talent, als Spieler, dem sie im Verein langfristig die Bundesliga zutrauen - und dennoch könnten der 19-Jährige und Werder ab Sommer getrennte Wege gehen. So lassen sich zumindest die jüngsten Aussagen von Plogmann-Berater Thomas Eichin deuten.

„Wichtig ist, dass Luca ab der nächsten Saison irgendwo im Profi-Fußball fängt. Ob das bei Werder oder vielleicht innerhalb eines Leih-Geschäftes ist, muss man dann besprechen. Er muss auf jeden Fall spielen“, fordert Werders Ex-Manager in der „Bild“-Zeitung. Das Problem: In Bremen dürfte das mit dem Spielen schwierig werden.

Schon gelesen? Zweite Werder-Chance für Bauer und Zander?

Die U23, deren Stammtorwart Plogmann ist, verpasst die sofortige Rückkehr in die Dritte Liga, sprich in den Profi-Fußball. Und dass Plogmann schon in der kommenden Saison ein ernstzunehmender Kandidat für die Bundesliga ist, gilt als ausgeschlossen. Selbst wenn Werders Nummer eins Jiri Pavlenka im Sommer gehen sollte, würde der Club eine andere Lösung priorisieren. Will Plogmann also regelmäßig im Profi-Bereich spielen, muss er gehen. Denkbar wäre beispielsweise ein Leihgeschäft mit einem Drittligisten.

(dco)

Mehr News zu Werder Bremen

Derweil startet ein Neuzugang durch: Benjamin Goller von Werder Bremen ist auf den Spuren von Leroy Sane und Serge Gnabry.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Feuerfete mit DJ Ernesto in Wildeshausen

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

„Vernunft vor Risiko“: Für Claudio Pizarro reicht‘s wohl - für Werder-Trio um Yuya Osako nicht

So macht Werder Sargent wach

So macht Werder Sargent wach

Leonardo Bittencourt: „Wir treten auf der Stelle“ - die Stimmen zum Werder-Remis gegen Hertha BSC

Leonardo Bittencourt: „Wir treten auf der Stelle“ - die Stimmen zum Werder-Remis gegen Hertha BSC

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Kommentare