Werder Bremen gegen Mainz 05

Liveticker: Abpfiff - Werder gewinnt 3:1!

+
Rashica und Co. bejubeln das 3:1.

Bremen - Werder Bremen spielt am 27. Spieltag zu Hause gegen Mainz 05. Anpfiff des Spiels ist am Samstag um 15.30 Uhr im Weserstadion. Verfolgt das Spiel bei uns im Liveticker!

>>> AKTUALISIEREN <<<

17.29 Uhr: Und hier geht es auch schon weiter mit dem Schlussbericht - Europa zum Greifen nahe: Kruse schießt Werder auf Platz sechs.

Fotostrecke: Ein Tor Rashica, zwei Tore Kruse, drei Punkte Werder

Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © imago
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © imago
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © dpa
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Mainz 05
Werder Bremen gegen Mainz 05 © gumzmedia

17.25 Uhr: In einer abwechslungsreichen Partie behalten die Grün-Weißen die Oberhand. Der alles überragende Mann war einmal mehr Kapitän Max Kruse. Durch den zeitgleichen Sieg der Dortmunder gegen Wolfsburg (2:0) liegen die Bremer in der Tabelle auf Platz sechs.

17.24 Uhr: Und da ist das Spiel vorbei! Werder gewinnt hier mit 3:1.

90. + 3 Min: Klaassen holt noch einmal eine Ecke raus.

90. + 3 Min: Werder hält den Ball in den eigenen Reihen. Hier sollte nichts mehr anbrennen.

90. + 2 Min: Insgesamt gibt es drei Minuten obendrauf.

90. + 1 Min: Maxim mit der nächsten Ecke.

89. Min: Maxim foult Augustinsson.

88. Min: Die Schlussphase ist in vollem Gange.

86. Min: Und da wird es direkt gefährlich. Artistisch kommt Onisiwo zum Abschluss. Niakhate will noch in den Ball springen und ihn per Kopf über die Linie drücken, aber Pavlenka packt zu.

86. Min: Es gibt nochmal eine Ecke für Mainz 05.

84. Min: Quaison probiert es aus der Distanz. Viel zu ungenau, Pavlenka wäre zur Stelle gewesen.

84. Min: Rashica darf sich seinen Applaus abholen. Sargent betritt das Feld für ihn.

82. Min: Sargent steht schon an der Seitenauslinie bereit. Er wird gleich in die Partie kommen.

81. Min: Ein ehemaliger Bremer soll für mehr Gefahr sorgen. Ujah kommt, Kunde geht runter.

80. Min: Der Wille der Mainzer scheint gebrochen. Das Offensivspiel des FSV ist doch sehr fad.

78. Min: Boetius sieht Gelb. Möhwald wurde gefoult.

77. Min: Werder hält den Ball in den eigenen Reihen und lässt die Gäste nur hinterher laufen.

75. Min: Ganz gut, was Kruse hier so zaubert.

73. Min: Mainz kommt im Moment nicht mehr in die gefährlichen Situationen.

72. Min: Möhwald bleibt nach einem Zusammenprall mit Maxim liegen. Aber es scheint weiterzugehen.

70. Min: Schwarz hat genug gesehen. Onisiwo soll neuen Schwung bringen. Mateta trifft es, er muss runter.

69. Min: Werder spielt jetzt wieder mit der Abgeklärtheit aus der ersten Halbzeit. Mainz kommt nur schwer in die Zweikämpfe.

66. Min: Augustinsson kocht Brosinski mit ganz fairen Mitteln ab - Ecke gibt es trotzdem.

65. Min: Wichtiges Zeichen der Grün-Weißen. In der Druckphase der Gäste setzen die Bremer den Stich.

63. Min: Ganz stark von den Bremern. Jojo Eggestein leitet den Treffer ein. Er legt auf Rashica ab, der seinen Gegenspieler stehen lässt und anschließend noch die Übersicht hat und Kruse auf der anderen Seite bedient. Der lässt sich natürlich nicht zweimal bitten und trifft eiskalt zum 3:1!

63. Min: Tooooooor für Werder! Wer sollte es anders sein? Kruse trifft!

62. Min: Rashica ist mal wieder auf dem Flügel nicht zu halten. Seine Flanke klärt Bell zur Seite. Werder ist in seinen Chancen nicht konsequent genug.

60. Min: Harnik geht runter, Johannes Eggestein ersetzt ihn.

60. Min: Quaison wird beim Konter per Foul gestoppt. Für Veljkovic gibt es die letzte Ermahnung. Nächstes Mal setzt es Gelb.

58. Min: Mainz spürt, dass hier vielleicht doch etwas zu holen ist.

57. Min: Und da segelt schon die nächste Flanke in den Bremer Strafraum. Im letzten Moment kann Langkamp per Kopf vor Quaison klären.

54. Min: Wie reagieren die Bremer?

52. Min: Und da ist es passiert. Maxim tut dem Offensivspiel der Gäste gut. Boetius hat auf dem Flügel zu viel zeit und flankt ungehindert in den Fünfer. Quaison muss nur noch den Fuß reinhalten - Tor!

52. Min: Tor für Mainz - nur noch 2:1!

50. Min: Werder lässt sich hiervon bisher nicht beeindrucken.

49. Min: Mainz kommt mit einer ganz anderen Körpersprache aus der Kabine. Die Gäste haben sich hier noch nicht aufgegeben.

46. Min: Ein Querschläger von Veljkovic bringt die nächste Ecke für Mainz. Die wird direkt von Standardspezialist Maxim ausgeführt, der Bell findet. Der Mainzer Kapitän kann den Ball aber nicht richtig drücken.

46. Min: Maxim kommt ins Match. Für ihn bleibt Öztunali in der Kabine.

46. Min: Und weiter geht der Spaß. Diesmal beginnen die Grün-Weißen Halbzeit zwei.

16.22 Uhr: Abwechlungsreich war es in den ersten 45 Minuten. Die Bremer legten einen Blitzstart hin. Rashica traf direkt in den ersten Minuten und legte so den Grundstein für eine komfortable 2:0-Führung. Mal wieder der alles überragende Mann: Kapitän Max Kruse.

16.20 Uhr: Etwas hektische erste Hälfte, am Ende dann etwas ruhiger. Verfolgt die Herzfrequenz des Spiels mit unserer Live-Grafik.

16.18 Uhr: Und das war es auch schon mit Halbzeit eins.

45. + 2 Min: Nochmal Ecke für die Bremer.

45. + 1 Min: Zwei Minuten Nachschlag gibt es.

45. Min: Die Standardsituation ist natürlich Chefsache. Kruse zieht den Ball ganz weit auf den zweiten Pfosten, der Ball segelt ins Seitenaus.

44. Min: Latza streckt Klaassen nieder. Freistoß im Halbfeld.

43. Min: Das Kombinationsspiel der Hausherren wirkt nun wieder viel flüssiger. Rashica und Klaassen zaubern sich an den Mainzer Strafraum. Aus der Drehung versucht es Rashica per Schlenzer - zu ungenau!

41. Min: Werders Kapitän war nun direkt an neun der letzten elf Werder-Tore beteiligt - Wahnsinn!

39. Min: Kruse mit dem nächsten überragenden Pass. Er schickt das Rennpferd Rashica in die Tiefe, der sich im Zweikampf mit Kunde verzettelt. Über Umwege gelangt der Ball zu Kruse, der es per Dropkick versucht. Deutlich drüber.

37. Min: Max Kruse schweißt den Ball hier in die Maschen. Augustinsson flankt in die Mitte, wo Niakhate den Ball unglücklich vor die Füße vor Kruse klärt. Den pfannenfertigen Ball haut Kruse eiskalt ins Netz!

36. Min: Toooooor für Werder! Kruse netzt zum 2:0!

35. Min: Werder muss die vielen Kontergelegenheiten auch einmal konsequent zu Ende spielen.

32. Min: Viel zu kompliziert. Rashica zündet mal wieder den Turbo. Der Flügelflitzer setzt Harnik in Szene, der den Ball im Strafraum rüber zu Kruse legen will. Bell verteidigt das aber ganz stark und kann noch zur Ecke klären. Da war mehr drin!

32. Min: Werder lässt sich immer weiter hinten reindrücken.

30. Min: Durch den Treffer zum 1:0 haben die Grün-Weißen nun saisonübergreifend in 28 Spielen getroffen - neuer Rekord!

28. Min: Für Moisander geht es nicht weiter. Langkamp ersetzt den Abwehrchef!

25. Min: Werder lässt die Zügel so langsam aus der Hand gleiten. Boetius vernascht drei Gegenspieler und legt raus zu Mateta, der mal wieder Pavlenka prüft. Per Fußabwehr rettet er das 1:0!

23. Min: Die Angriffe des FSV sind nicht zielgerichtet. Alles dauert einfach viel zu lange.

22. Min: Werders Keeper darf auch mal wieder mitmachen. Ein Querschläger von Kunde landet im Bremer Strafraum, wo der Tscheche sicher zupackt.

22. Min: Rashica im nächsten Laufduell mit Bell. Die Flanke des Bremers ist aber viel zu ungenau. Harnik war schon im Strafraum in Position gelaufen.

21. Min: Öztunali fällt der Abpraller vor die Füße. Der ehemalige Bremer fasst sich ein Herz und zieht ab - deutlich daneben.

20. Min: Mateta bittet Veljkovic zum Tänzchen - Ecke Mainz.

19. Min: Mainz fällt offensiv bisher wenig ein. In der letzten Reihe macht Werder das Spiel sehr eng.

15. Min: Werders Kapitän öffnet das Spiel und verlagert es auf die linke Seite. Klaassen setzt Augustinsson auf dem Flügel in Szene, dessen Flanke aber nicht durchkommt.

13. Min: Kruse mit der nächsten guten Gelegenheit. Vorm Sechzehnmeterraum schnappt sich Kruse die Kugel, legt ihn sich vor und zieht ab. Müller klärt zur Ecke.

12. Min: Kein Elfmeter sagt der VAR! Hätte man auch anders entscheiden können. 

11. Min: Quaison fordert hier einen Elfmeter. Von Abwehrchef Moisander gibt es einen kleinen Tritt in die Hacken. Der VAR schaltet sich ein.

9. Min: Die Gäste sind in den ersten Minuten noch zu fahrig. Sie kommen mit dem aggressiven Pressing der Hausherren bisher nicht zurecht.

7. Min: Mainz gelingt hier fast der Ausgleich! Mateta setzt sich gegen Veljkovic durch und lupft rotzfrech vom Fünfereck über Pavlenka. Der Ball landet knapp neben dem Kasten - Glück für Werder!

5. Min: So kann ein Fußballsamstag doch losgehen. Werder hat hier richtig Lust aufs Zocken.

4. Min: Für die Grün-Weißen war es der schnellste Treffer in der Saison!

3. Min: Geht das hier schnell! Die frühe Führung geht zu 80 Prozent auf den überragenden Max Kruse. Der Kapitän sieht den startenden Rashica und schickt ihn gefühlvoll aus dem Halbfeld in die Tiefe. Rashica läuft Bell davon, umkurvt Müller und schiebt ein.

3. Min: Tooooooor! Rashica macht hier das 1:0!

2. Min: Müller hat ordentlich Selbstvertrauen. Harnik läuft den Mainzer Keeper an, der den Bremer Angreifer mit einer Finte aussteigen lässt.

1. Min: Werder direkt giftig in den Zweikämpfen. Klaassen will Brosinski den Ball klauen, kann sich aber nur mit einem Foul helfen.

1. Min: Endlich rollt der Ball - Mainz stößt an!

15.26 Uhr: Und jetzt geht‘s auch schon jeden Moment auf den Rasen.

15.24 Uhr: Gbamim von Mainz steht übrigens nicht im Kader, weil er gestern zum Teamtreffen zu spät gekommen ist.

15.22 Uhr: Coach Kohfeldt erwartet die Gäste mit „Schaum vor dem Mund“. Vorne flexibel und die eigene Geschwindigkeit ausspielen, so wollen die Grün-Weißen die drei Punkte an der Weser behalten.

15.21 Uhr: „Punkte“, antwortet Trainer Florian Kohfeldt auf die Frage, was in der jetzigen Phase wichtig sei. Ein Mann der klaren Worte.

15.20 Uhr: Bei einer Niederlage des VFL Wolfsburg würde Werder mit einem Sieg auf den Tabellenplatz sechs springen. Das wäre ein direkter Platz für Europa.

15.16 Uhr: Nicht einmal mehr als 15 Minuten bis der Ball im Weserstadion rollt. Genug Zeit, um kurz auf den Schiedsrichter der heutigen Partie zu blicken: Marco Fritz aus Korb.

15.11 Uhr: Die Formkurve der Mainzer zeigt alles andere als nach oben. Es setzte drei Niederlagen in Folge - vier gab es unter Trainer Schwarz noch nie. Aber wie wir alle wissen: Irgendwann ist immer das erste Mal. 

15.05 Uhr: Saisonübergreifend sind die Grün-Weißen jetzt schon in 27 Bundesliga-Partien stets vor dem gegnerischen Kasten erfolgreich gewesen. Wenn Kruse und Co. auch heute treffen, winkt ein neuer Rekord.

15.03 Uhr: So gut wie Paris St. Germain? Nur Werder Bremen und der französische Serienmeister trafen in den Top-5-Ligen in jedem Spiel. Kann ruhig so bleiben.

15.01 Uhr: Zum Glück haben die Grün-Weißen einen Max Kruse in Topform. Der Kapitän ist zurzeit herausragend: In den letzten drei Spielen netzte Kruse starke viermal.

14.59 Uhr: Zuhause tun sich die Heimmannschaften bei Werder gegen Mainz immer schwer. Nur dreimal gewannen die Hausherren, zehnmal siegten die Gäste und fünfmal wurden die Punkte geteilt.

14.52 Uhr: Wer in die Vergangenheit blickt, sollte aber auch immer in die Zukunft schauen. Werders Restprogramm sieht ganz schön happig aus. Immerhin geht es noch gegen die aktuelle Top Vier der Bundesliga. Ein Sieg ist heute Pflicht.

14.48 Uhr: Ansporn für die Bremer sollten der direkte Vergleich mit den Gästen sein. Zwölf Spiele gab es in der Bundesliga zwischen den Teams: Vier Siege, vier Unentschieden und vier Niederlagen stehen zu Buche. Sechs Jahre liegt der letzte Dreier zurück. Zeit wird‘s!

14.45 Uhr: Kohfeldt weiß natürlich um die Bedeutung des heutigen Spiels. „Wir dürfen uns keinen Rückschlag mehr erlauben.“

14.36 Uhr: Vor dem Anpfiff mit Expertenwissen zur Startelf glänzen? Einmal hier entlang: Möhwald und zwei Überraschungen in der Startelf.

14.35 Uhr: Für den Rest der Saison geht es nach Coach Florian Kohfeldt um Europa. „Es geht darum, in den absoluten Wettkampfmodus zu schalten“, gibt der Trainer die Marschroute vor.

14.34 Uhr: Besonders erfreulich ist das heutige Motto der Bremer: „Klare Kante gegen Rassismus“. Finden wir Weltklasse.

Tweet

14.32 Uhr: Strahlende Gesichter, überall - herrlich!

14.29 Uhr: In der Tabelle ist der Abstand zwischen den Mannschaften doch recht deutlich. Ganze neun Punkte Vorsprung haben die Hausherren auf die Gäste aus Mainz.

14.28 Uhr: Beide Teams haben es heute ziemlich eilig mit den Aufstellungen - können wir verstehen. Bei dem Wetter möchten wir auch am liebsten sofort aufs Feld.

14.27 Uhr: Nun lässt uns auch der FSV nicht mehr zappeln. Hier kommt das Team von Coach Sandro Schwarz.

14.26 Uhr: Vor allem der deutliche Erfolg gegen Leverkusen vor der Länderspielpause sollte noch einmal einen ordentlichen Push in Richtung Europa geben.

14.25 Uhr: Vier Siege und fünf Unentschieden heißt es für die Grün-Weißen seit der Winterpause. Sie sind noch ungeschlagen und das soll auch gegen die Mainzer so bleiben. 

14.23 Uhr: Die Mainzer lassen uns noch ein wenig auf ihre Startelf warten.

14.21 Uhr: Werder heute von der ganz frühen Sorte! Hier kommt die Aufstellung.

14.19 Uhr: Die gestrige Niederlage von Bayer Leverkusen gegen TSG Hoffenheim (1:4) spielt den Grün-Weißen in die Karten. Mit einem Sieg würden sich die Bremer an der Werkself vorbeischieben.

14.17 Uhr: Freunde, es ist alles für ein Fußballfest eingerichtet. Wir wünschen uns zum Geburtstag drei Punkte.

14.15 Uhr: Sonnige Grüße in die Runde! Was ein herrliches Fußballwetter.

Der Vorbericht

Die Länderspielpause ist vorbei - nun geht es in den Endspurt in der Fußball-Bundesliga! „Jetzt gibt es keine Pausen mehr. Wir holen erst nach der Saison wieder Luft“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr).

Werder Bremen ist noch ungeschlagen in der Rückrunde und greift weiter das Saisonziel Europa an. Als Tabellenachter liegen die Bremer drei Punkte hinter Rang sechs, dem sicheren Europa-League-Platz. Dort steht zurzeit Bayer Leverkusen, das Team, das die Bremer vor der Länderspielpause mit 3:1 geschlagen hatten.

Schon gelesen? Mögliche Aufstellung gegen Mainz: Möhwalds große Chance

Der nächste Gegner Mainz 05 ist derzeit noch damit beschäftigt, den Klassenerhalt zu sichern. Die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz liegt als Tabellen-13. zwar relativ sichere zehn Punkte vor dem Relegationsplatz, doch der Trend ist negativ: Von den letzten sieben Spielen verloren die Mainzer sechs.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt muss gegen Mainz auf ein Offensiv-Trio verzichten: Wie zuletzt fehlen weiter Claudio Pizarro und Yuya Osako, wegen Oberschenkelproblemen muss nun auch Fin Bartels passen. Das könnte die Chance für Aron Johannsson sein. Der lange verletzte Angreifer hatte am vergangenen Samstag sein Comeback in der U23 gefeiert und träumt von der Bundesliga-Rückkehr. Am Samstag wird er im Kader stehen.

Schon gelesen? Mainz-Coach Schwarz lobt Werder im Klemm-Brett-Interview: „Sehr seriöse Arbeit“

Möhwald ersetzt wohl Bargfrede und Sahin

Der Bremer Coach hofft noch, dass Philipp Bargfrede rechtzeitig fit wird und noch ein Kader-Kandidat sein wird. Das wäre nicht unwichtig, schließlich fehlt auch Alternative Nuri Sahin wegen einer Gelbsperre. Kevin Möhwald darf sich nun Hoffnungen machen, in der Startelf zu stehen.

Das Spiel gegen Mainz wird auch ein Wiedersehen mit einigen Ex-Bremern. Levin Öztunali und Anthony Ujah spielen beim Karnevalsclub, Rouven Schröder ist Sportchef.

Die Statistik in Heimspielen gegen Mainz ist übrigens aus Bremer Sicht ausbaufähig. In 12 Bundesliga-Partien gab es vier Siege, vier Niederlagen und vier Unentschieden. Der letzte Sieg ist mehr als sechs Jahre her und datiert auf den 4. November 2012. In den fünf Spielen danach gab es drei Unentschieden und zwei Niederlagen. 

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

Wieder verletzt! Wird Ömer Toprak für Werder Bremen zur Fünf-Millionen-Falle?

Wieder verletzt! Wird Ömer Toprak für Werder Bremen zur Fünf-Millionen-Falle?

Notizen vor Gladbach: Starke Pizarro-Bilanz und der gefährliche Weltmeister-Sohn

Notizen vor Gladbach: Starke Pizarro-Bilanz und der gefährliche Weltmeister-Sohn

Erst jetzt kann Werder-Rakete Milot Rashica länger zünden

Erst jetzt kann Werder-Rakete Milot Rashica länger zünden

Erste Spiele der Rückrunde terminert: Drei Mal samstags, ein Mal am Sonntag

Erste Spiele der Rückrunde terminert: Drei Mal samstags, ein Mal am Sonntag

Kommentare