Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg

Liveticker: Schluss - Werder nur 1:1 gegen Nürnberg!

+
Sahin bei seinem Bundesliga-Debüt für Werder.

Bremen - Die Länderspielpause ist vorbei, und der dritte Spieltag in der Bundesliga steht an. Werder Bremen empfängt am Sonntag den 1. FC Nürnberg im Weserstadion. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Verfolgt das Spiel bei uns im Liveticker.

>>>AKTUALISIEREN<<<

Die Einzelkritik: Milot Rashica vom Matchwinner zum Totalausfall

Sahin: „Wir haben um den Ausgleich gebettelt“ - Stimmen zum Spiel

Hier geht‘s weiter zum Spielbericht:  Werder Bremen wirft den Sieg weg.

Fotostrecke: Später Schock! Misidjan kontert Eggesteins Traumtor

Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © dpa
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © imago
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © dpa
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © dpa
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © dpa
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © gumzmedia
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg
Werder Bremen gegen 1. FC Nürnberg © dpa

17.23 Uhr: Was soll man dazu sagen? Werder kassiert hier in den letzten Minuten den Ausgleich. Die Nürnberger haben nicht aufgesteckt und weiter an sich geglaubt. Den Gegentreffer müssen die Bremer viel besser verteidigen. Das war einfach nur schlecht. Gebre Selassie darf sich beim Kopfballduell gegen Ishak nicht so von Misidjan wegziehen lassen.

90+3. Min: Ende! Das Spiel ist aus und in der letzte Szene kommt sogar Nürnberg nochmal zum Abschluss und kann hier den Siegtreffer erzielen. Der Abschluss von Kubo ist aber viel zu schwach. Pavlenka fischt den Ball weg.

90+2. Min: Leute, kann nicht angehen. Ein langer Ball auf Ishak, der legt auf Behrens ab, der spielt direkt zu Misidjan und der ist einfach komplett blank. Der lässt sich nicht zweimal bitten und jagt die Pille ins Netz.

90+2. Min: Tor für den 1. FC Nürnberg. Misidjan trifft zum 1:1-Ausgleich!

90+2. Min: Nürnberg haut jetzt einen langen Hafer nach dem anderen nach vorne.

90. Min: Valentini bringt die nächste Ecke herein, aber Eggestein klärt per Kopf.

90. Min: Drei Minuten gibt es obendrauf.

90. Min: Die letzte Minute der offiziellen Spielzeit läuft.

88. Min: Letzter Wechsel auch auf grün-weißer Seite. Friedl soll hinten helfen. Für ihn muss Osako runter.

86. Min: Rashica versucht es aus der Entfernung, sein Schussversuch wird abgefälscht, aber eine Ecke gibt es trotzdem nicht.

85. Min: Rashica sieht hier gar nicht gut aus. Nach starkem Zuspiel von Kruse hat er ganz viel Rasen vor sich, aber der einzige Verteidiger hält kurz den Fuß raus und klaut dem Flügelflitzer den Ball vom Fuß. 

84. Min: Leibold setzt sich gegen Gebre Selassie durch und findet am zweiten Pfosten Misidjan. Sein Schuss wird zur Ecke geklärt.

82. Min: Eggestein mit der nächsten guten Gelegenheit! Rashica hebt den Ball gefühlvoll an den Fünfmeterraum, Eggestein kommt angeflogen, kann den Ball aber nicht mehr präzise aufs Tor bringen.

82. Min: Nürnberg wechselt ein letztes Mal. Petrak geht, Knöll kommt rein.

78. Min: Und da ist fast der Ausgleich! Löwen zieht aus der zweiten Reihe ab. Nur um Zentimeter verfehlt der Ball sein Ziel. Pavlenka wäre da niemals dran gekommen.

75. Min: Starke Szene von Sahin! Erst wagt sich Moisander nach vorne und spielt Sahin an, der dreht sich geschickt um seinen Gegenspieler und spielt in die Tiefe zu Osako, der aber nicht mehr an den Ball kommt. Bredlow ist da.

73. Min: Misidjan will Augustinsson auswackeln, hat aber die Rechnung ohne den Schweden gemacht. Es gibt nur Einwurf.

72. Min: Sahin fügt sich direkt mit einem Fehlpass ein.

71. Min: Bargfrede muss runter. Nun ist Sahin im Match.

70. Min: Da wäre es fast brenzlich geworden. Leibold bringt die Ecke ganz flach rein. Der Ball rollt durch den Strafraum, doch der Nürnberger trifft den Ball überhaupt nicht. 

69. Min: Gebre Selassie klärt in höchster Not vor Ishak - Ecke.

69. Min: Sahins Einwechslung wird vorbereitet. Er bekommt die letzten Instruktionen.

67. Min: Rashica kommt neu ins Match. Harnik geht runter.

66. Min: Werder versucht Ruhe ins Spiel zu bringen.

62. Min: Das muss der Weckruf für die Bremer sein. Grün-Weiß muss mehr investieren.

61. Min: Doppelwechsel auf Seiten der Nürnberger. Löwen kommt für Fuchs. Pereira geht, für ihn kommt Misidjan.

60. Min: Doch kein Tor! Es war Abseits. Ganz wildes Ding hier. Ishak köpft auf der Grundlinie stehend seinen eigenen Mann an und kommt direkt wieder ins Spiel. Seine anschließende Hereingabe wird von Petrak verwendet, aber da Ishak zuvor im Abseits stand, gibt es das Tor nicht. Richtige Entscheidung, dass VAR richtig.

59. Min: Tor für den 1. FC Nürnberg! 1:1 Petrak trifft aus dem Nichts.

57. Min: Ganz schlechtes Abspiel von Harnik. Der Österreicher will für Kruse ablegen, aber der Ball verhungert ja förmlich. Da war viel mehr drin.

55. Min: Kaum hab ich es gesagt, geht‘s wieder in die andere Richtung. Eggestein kommt im Strafraum an den Ball, vernascht seinen Gegenspieler und will den Ball wunderschön ins lange Eck legen - knapp daneben.

54. Min: Werder lässt die Nürnberger ein wenig mehr mitspielen.

53. Min: Pavlenka muss zur Hereingabe aus seinem Kasten und faustet den Ball entschieden weg.

53. Min: Vielversprechende Freistoßposition für Nürnberg.

51. Min: Pavlenka darf auch noch mitspielen. Er fängt eine Flanke von Kubo ganz sicher.

50. Min: Symptomatische Szene für Kruses Spiel heute. Er sprintet mit Ball Richtung Strafraum, verliert im letzten Moment die Kontrolle und kann den Ball nur noch mit einer Grätsche weitergeben.

49. Min: Und da sehen wir das erste Foul der Nürnberger. Pereira zieht in die Mitte und trifft beim Sprint Bargfrede im Gesicht. Es bleibt bei der Ermahnung.

48. Min: Statement gegen Rechts.

47. Min: Die Kohfeldt-Elf hat direkt wieder den Vorwärtsgang drin und sucht ihr Glück in der Offensive.

46. Min: Wenn Werder so weitermacht, wie sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben, sollte hier nichts anbrennen.

46. Min: Diesmal darf Werder beginnen. Auf beiden Seiten gibt es keine Wechsel.

16.21 Uhr: Das schaut doch ganz gut aus. Mit ein paar mehr Toren kann nach oben noch was gehen.

16.19 Uhr: Hoffen wir mal, dass das Nur(i) ein Versehen war.

16.16 Uhr: Gute erste Halbzeit der Grün-Weißen. Sie waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und haben direkt die Initiative übernommen. Eggesteins Hammer belohnte die Bremer. Wenn die Gastgeber das ein wenig smarter Spielen, kann das hier auch noch höher ausfallen.

45. Min: Und da ist auch schon der Halbzeitpfiff. Mit 1:0 geht‘s in die Kabine.

45. Min: Schöne Idee, schlechte Umsetzung. Kruse will den Pass von Klaassen durchlassen, aber Harnik war mit den Gedanken schon in der Kabine.

44. Min: Bis zum letzten Pass machen das die Grün-Weißen sehr gut. Mit Tempo wird die Verteidigung angelaufen und dann kommt der Pass zum freistehenden Mann auf den Außen, wie eben bei Kruse und Gebre Selassie. Die Flanke des Tschechen wird aber mal wieder geblockt.

42. Min: Werder macht sich in der ein oder anderen Szene zu kompliziert. Nach schlechtem Pass von Pereira kommt Klaassen an den Ball. Anstatt selber abzuziehen, will er Bargfrede in Szene setzen, der jedoch sofort gedoppelt wird.

41. Min: Nürnberg ist hier zu behäbig. Nach vorne fehlt das Tempo.

39. Min: Augutinsson erobert den Ball und will das Spiel schnell machen. Kruse muss verzögern und so wird es doch nicht gefährlich.

35. Min: Eggestein mit einem tollen Match. Erst treibt der Ball weit in die gegnerische Hälfte, spielt auf den Flügel zu Harnik, läuft sich frei und schlägt anschließend eine Flanke gen zweiten Pfosten, wo Margreitter vor Klaassen klärt.

32. Min: Die Bremer machen das jetzt wirklich gut. Behrens will auf dem Flügel Moisander aus der Abwehr ziehen, der erobert aber einfach den Ball und erstickt die Angriffsbemühungen direkt.

30. Min: Nächste Chance von Kruse. Der Kapitän dribbelt in den Strafraum und fackelt nicht lange. Sein Abschluss geht aber deutlich über den Kasten von Bredlow.

29. Min: Das sollte doch der berühmte Dosenöffner sein. Nürnberg ist nun gefordert. 

26. Min: Meine Güte, was ein Traumtor! Eggestein hämmert den Ball aus 20 Metern so stark ins Gehäuse, genau in den Winkel. War das schön anzusehen! Bredlow hat da überhaupt keine Chance.

26. Min: Tooooooooooooooor! Eggestein trifft zum ein 1:0!

25. Min: Da gab es auch schon für weniger einen Elfmeter.

24. Min: Gelb für Klaassen! Der Niederländer unterbindet einen möglichen Konter. Zuvor gab es einen großen Aufreger: Valentini springt der Ball an den Ellenbogen und die Bremer forderten Elfer, aber Schlager und der VAR sehen das anders.

23. Min: Nürnberg steht hier sehr tief. Werder ist am Drücker.

21. Min: Hier geht es nun Schlag auf Schlag. Im Gegenzug ist Harnik im Sechzehner und bekommt den Ball. Er hat zu viel Platz, dreht sich gut mit dem Ball und zieht aus dem Stand ab - Schuss geblockt! Kann doch nicht angehen? Es war wieder Margreitter.

20. Min: Das war nicht verkehrt! Pereira wirbelt hier ordentlich rum und setzt diesmal Valentini in Szene. Und wie sollte es anders sein? Mal wieder geblockt.

19. Min: Valentini hebt einen Freistoß in den Strafraum, Moisander ist per Kopf zur Stelle.

18. Min: Offensiv trauen sich die Nürnberger auch mal nach vorne. Es geht über Pereira in den Gefahrenbereich. Der Neuzugang ist zu verspielt und will nochmal den Mitspieler einsetzen. Eine Flanke Richtung zweiter Pfosten wäre wohl die bessere Variante gewesen.

15. Min: Das wäre doch was gewesen! Osako erobert den Ball, setzt Kruse in Szene und der zieht richtig klasse ab, aber Margreitter hält da wieder seine Sohle dazwischen. Gibt leider nur eine Ecke, hätte mehr sein können.

12. Min: Das tut ja beim Zugucken weh. Kruse bekommt den Ball perfekt für einen Volley vorm Sechzehner serviert und verzieht das Ding so dermaßen. Das kann er auf jeden Fall besser, weiß er selber.

11. Min: Wirklich lange in Ballbesitz bleibt der Club bisher nicht. Werder macht das im Pressing ganz geschickt.

9. Min: Augustinsson versucht es wieder mit einer Flanke und wird beim Versuch sträflich allein gelassen. Pereira ist hier zu offensiv unterwegs. Die Flanke kommt zu ungenau.

7. Min: Augustinsson wird auf dem Flügel schön in Szene gesetzt. Der Schwede zögert nicht lange und will in den Rücken der Verteidigung legen, aber was ist im Weg? Natürlich ein Bein des Gegners. 

6. Min: Am Strafraum kommt Osako nach Klaassen-Zuspiel an den Ball, aber auch sein Schuss wird geblockt.

5. Min: Also Tempo ist schon mal drin. Bei Ballgewinn versuchen beide Teams das Mittelfeld schnell zu überspielen, aber die Genauigkeit lässt doch noch zu wünschen übrig.

4. Min: Werder versucht die Spielkontrolle zu übernhemen. Aber Harnik verliert den Ball und ermöglicht Kubo den ersten Abschluss. Der Nürnberger Angreifer will es gut 25 Metern abziehen, aber wird geblockt. Keine Gefahr.

2. Min: Die Choreo sieht doch fein aus!

1. Min: Werder beginnt von rechts nach links und haben den Nürnbergen direkt den Ball geklaut. Über die Flügel soll es flott nach vorne gehen.

1. Min: Der Ball rollt - Nürnberg stößt an!

15.25 Uhr: Die Mannschaften stehen im Tunnel und endlich geht‘s raus aufs Grün.

15.23 Uhr: Wer sich fragt, warum Sahin nicht in der Startelf steht? Kohfeldt erklärt es euch: Darum fehlt Sahin in der Startelf.

15.15 Uhr: Nur noch 15 Minuten bis hier Action im Weserstadion ist. Da lohnt sich noch schnell der Blick auf den Schiedsrichter. Daniel Schlager ist Chef auf dem Rasen und steht in seiner ersten Bundesliga-Saison an der Pfeife. Unterstützung gibt es von seinen Assistenten Sven Waschitzki und Dominik Schaal. 

15.11 Uhr: Robert Bauer ist zurzeit von Werder Bremen an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, um mehr Spielzeit zu sammeln, aber an Leibold und Valentini kommt er bisher noch nicht wirklich vorbei. Auch gegen Bremen nimmt er zuerst auf der Bank platz.

Werder-Leihgabe Robert Bauer im Nürnberger Dress.

15.07 Uhr: „Wir wollen da sein, wenn die anderen patzen“, erklärt Manager Baumann über das formulierte Ziel Europa League. Da passt es doch hervorragend, dass Schalke, Leverkusen und Co. zurzeit ein wenig schwächeln.

15.04 Uhr: Frank Baumann über Kruses Rolle bei den Transfers: „Es ist wichtig, dass wir Argumente für Werder sammeln. Es sind das Umfeld, wie wir Fußball spielen und ehemalige Mitspieler bei den Transfers.“

15.03 Uhr: „Für mich bedeutet der Rehhagel-Rekord nicht so viel. Es ist eher ein Kompliment für die Fans. Sie machen eine gute Stimmung und wissen genau, wann sie uns unterstützen müssen“, so Kohfeldt.

15.01 Uhr: Kohfeldt über Sahin: „Ich hab mich lange schwer getan. Seine ersten Wochen haben mich schwer beeindruckt, aber die Mischung im Mittelfeld war sehr gut. Die nächsten Wochen wird es auf jeden Fall anders sein.“

14.52 Uhr: Die Ersatzbank der Bremer wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

14.48 Uhr: Die Ausgangspostion von Werder ist gut. Mit einem Sieg könnte der Anschluss ans obere Tabellendrittel gehalten werden und sieben Punkte aus den ersten drei Spielen - kann man mal machen!

14.44 Uhr: Die Bremer sind saisonübergreifend seit sechs Spielen ohne Niederlage und würden die Serie natürlich gerne ausbauen und auch die direkte Statistik spricht für Werder. In 62 Partien siegte Grün-Weiß 29 Mal, 17 mal trennten die Vereine die Punkte und 16 Mal ging Nürnberg als Sieger vom Platz.

14.41 Uhr: Die Auswärtsbilanz in der letztjährigen Aufstiegssaison erklärt wohl das zahlreiche Erscheinen der Fans. Auf fremden Plätzen gab es für den FCN neun Siege, fünf Remis und nur drei Niederlagen.

14.37 Uhr: Die Gäste-Fans sind auch gleich im Stadion.

14.32 Uhr: Kohfeldt setzt auf Altbewährtes und schickt die gleiche Elf wie schon gegen Frankfurt ins Rennen. Pavlenka steht im Kasten, vor ihm agieren Ludwig Augustinsson, Niklas Moisander, Milos Veljkovic und Theodor Gebre Selassie. Auf der Sechs ist Philipp Bargfrede gesetzt, die Halbpositionen bekleiden Davy Klaassen und Maxi Eggestein. Auf den Flügeln sollen Martin Harnik und Yuya Osako für Tempo sorgen. In der Spitze agiert Kapitän Max Kruse. Hier geht‘s zur Einordnung: Erstmal ohne Sahin gegen Nürnberg.

14.31 Uhr: Und die Gäste aus Nürnberg ziehen direkt nach.

14.30 Uhr: Die Aufstellung von Werder Bremen ist da!

14.25 Uhr: Ist das schön!

14.23 Uhr: Wie das mit dem Gewinnen geht, können sich die Profis bei den Werder-Frauen abgucken. Der Frauenfußball-Bundesligist hat gegen Aufsteiger Borussia Mönchengladbach mit 3:0 gewonnen.

14.15 Uhr: Einmal norddeutschen Humor, bitte. Gerne!

14.11 Uhr: Ein Sahin-Debüt und der 1. FC Nürnberg, da war doch was? Richtig, der FCN scheint Sahin zu liegen. Immerhin hat er sein erstes Bundesliga-Tor gegen die Nürnberger erzielt und krönte sich damit bis heute zum jüngsten Bundesliga-Torschützen aller Zeiten. Knackige 17 Jahre und 82 Tage war Sahin damals. Und was habt ihr so in dem Alter gemacht?

14.07 Uhr: Was wohl Werder-Coach Florian Kohfeldt für eine Startelf gegen den Club aufs Parkett zaubert? Immerhin könnte Nuri Sahin sein Pflichtspieldebüt im Werder-Dress geben.

14.02 Uhr: Zum Glück ist die Länderspielpause vorbei und wir können uns wieder den wichtigen Ereignissen in der Bundesliga widmen. Die Sonne lässt grüßen, Werder spielt zuhause - so können wir das Wochenende doch ausklingen lassen. Ein Sieg wäre natürlich auch nicht verkehrt.

14.01 Uhr: Die grün-weißen Fans sind auf jeden Fall schon einmal gut drauf und haben richtig Bock auf das Spiel.

14.00: Ein dickes Moin, Moin in die Runde. Knapp 90 Minuten dann rollt endlich der Ball im Weserstadion.

Vorbericht

Die Bremer wollen da weitermachen, wo sie vor der Länderspielpause aufgehört haben - mit erfolgreichem Fußball. Zum Bundesliga-Start gab es ein 1:1-Unentschieden gegen Hannover 96. Danach sorgte der Last-Minute-Sieg gegen Eintracht Frankfurt nicht nur für drei Punkte, sondern auch für zusätzlichen Schub und Motivation für die kommenden Aufgaben. Auf der Habenseite stehen folgerichtig vier Punkte.

Sein Pflichtspieldebüt im Werder-Dress könnte am Sonntag Nuri Sahin geben. „Vom Potential her ist Nuri definitiv ein Kandidat für die Startelf. Da fallen mir aber auch noch 18 andere ein“, so Kohfeldt, der bei der Frage nach der der Auswahl der ersten Elf von einem „schönen Luxus“ spricht.

Nun empfängt Werder den Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Der Aufsteiger ist weniger erfolgreich in die Saison gestartet. Zu Beginn setzte es eine 0:1-Niederlage gegen Hertha BSC. Am zweiten Spieltag sicherten sich die Nürnberger immerhin einen Punkt mit einem 1:1 gegen Mainz 05. Vor allem in der zweiten Halbzeit war der „Club“ die bessere Mannschaft und hätte sich durchaus mit einem Sieg belohnen können.

Auch Werder-Coach Florian Kohfeldt weiß über die Qualitäten der Nürnberger Bescheid. „Nürnberg ist sehr mutig. Die Außenverteidiger sind im Offensivspiel immer integriert. Sie versuchen, hoch anzulaufen und zu pressen. Das ist eine tolle Herangehensweise.“ Fakten, Infos und kuriose Rekorde zum FC Nürnberg sind auf dem Klemm-Brett notiert.

Werder gegen Nürnberg: Wer fehlt verletzt, wer ist fit?

Bei der Pressekonferenz am Freitag hatte Florian Kohfeldt „gute und schlechte Nachrichten“, was den Kader betrifft. Das Fragezeichen hinter Werders Nummer eins Jiri Pavlenka kann gestrichen werden. „Er wird auf jeden Fall spielen können. Vom Kopf her ist alles gut“, sagte Kohfeldt über den Torwart, der sich gegen Frankfurt eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Nicht dabei sein wird hingegen Sebastian Langkamp. Der Innenverteidiger hatte die Trainingseinheit am Mittwoch wegen muskulären Problemen abgebrochen und fehlt noch einige Tage. Bis auf die Langzeitverletzten stehen alle Spieler in Grün-Weiß zur Verfügung.

Nürnberg kann fast aus dem Vollen schöpfen. Sebastian Kerk und Ewerton stehen nicht zur Verfügung. Hinter Rechtsverteidiger Enrico Valentini steht ein ganz kleines Fragezeichen. „Er ist leicht erkältet, es ist aber nichts Dramatisches. Wir hätten aber mit Robert Bauer eine Alternative, der auch immer ein Kandidat für die Startelf ist“, so FCN-Trainer Michael Köllner.

Statistik

Der Blick auf die Statistik verrät: Die Nürnberger liegen den Werderanern. 32 Mal gab es schon die Ansetzung Werder gegen Nürnberg im Weserstadion, 19 Mal gingen die Grün-Weißen siegreich vom Platz, sieben Mal wurden die Punkte geteilt. Nur sechs Mal ging Werder als Verlierer vom Platz.

(gus)

Schon gelesen?

Robert Bauers Vorfreude ist „mega groß“

Martin Harnik im Interview: „Der Bremer Mut ist erfrischend“

Frank Baumann: Gegen die alte Heimat

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Papst-Besuch in Litauen: Gedenken an Holocaust-Opfer

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Joshua stoppt Powetkin mit K.O. in der 7. Runde

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Meistgelesene Artikel

Einzelkritik: Kruse meldet sich zurück

Einzelkritik: Kruse meldet sich zurück

Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Sahin: „Wir haben um den Ausgleich gebettelt“

Sahin: „Wir haben um den Ausgleich gebettelt“

Kapino: Es dauert bis Dezember

Kapino: Es dauert bis Dezember

Kommentare