32. Spieltag: Werder Bremen gegen den BVB 

Liveticker: Abpfiff - Joker Möhwald und Pizarro retten Punkt gegen Dortmund!

+
Pizarro läuft kurz vor dem Tor Weigl davon.

Werder Bremen hat am 32. Spieltag zu Hause im Weserstadion gegen Borussia Dortmund 2:2 gespielt. Lest den Spielverlauf in unserem Liveticker nach.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Bleibt Pizarro? Entscheidung steht kurz bevor

Schon wieder großer Elfer-Frust bei Werder

Die Stimmen zum Spiel - Kohfeldt: „Unsere Fans können stolz sein, Werder-Fans zu sein“

Einzelkritik und Noten: Super-Joker Pizarro und Möhwald

Der Spielbericht: Respekt! Werder kämpft sich zum 2:2 gegen BVB

Fotostrecke: Möhwald und Pizarro kontern Pulisic und Alcacer

Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © imago images / DeFodi
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © imago images / Team 2
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © imago images / Team 2
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © dpa
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © imago images / DeFodi
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © imago images / Team 2
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
Werder Bremen gegen Borussia Dortmund © gumzmedia

Dass sich hier noch so ein Spiel entwickelt, war nicht mehr zu erwarten. Nachdem Werder verdient mit 0:2 hinten lag, war es Roman Bürki, der die Bremer zurück ins Spiel geholt hat. Sein Patzer und das Pizarro-Tor ermöglichten den Bremern doch noch die Chance auf einen Sieg gegen die Dortmunder. Am Ende reichte es zum 2:2 und einem Punkt im Kampf um die europäischen Plätze. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Partien könnte eventuell noch etwas möglich sein. Doch dies zeigt sich erst in den nächsten beiden Wochen.

Abpfiff. Werder erkämpft sich noch einen Punkt gegen den BVB.

90.+4: Nach Dortmunder Anrennen in der letzten Minute kommt Werder nochmal zu einem Konter. Max Kruse hat mehrere Möglichkeiten und entscheidet sich für die schlechteste. Er passt auf Akanji. Schade!

90.+3: Pizarro kommt zum Kopfball. Das Stadion steht und ist bereit zum jubeln, doch der Peruaner kommt nicht richtig hinter den Ball.

90.+3: Werder läuft nochmal an. Möhwalds Schuss wird geblockt.

90.+3: Die Zeit läuft langsam ab. Die Spannung ist riesig.

90.+2: Aus dieser Ecke wird nichts. Ballbesitz BVB. Noch drei Minuten.

90.+1: Ecke Werder. Augustinsson holt sie raus. Kruse tritt.

90. Min: Diallo verlässt den Platz. Maximillian Philipp kommt für die letzten vier Minuten.

88. Min: Offenes Visier. Dortmund mit der nächsten Großchance durch Pulisic im Spiel. Beide wollen und müssen gewinnen. Tolles Spiel jetzt.

87. Min: Rashica läuft allein auf Bürki zu nachdem er schön von Klaassen bedient worden war. Im letzten Moment wird er noch abgedrängt und kann nicht entscheidend abschließen.

86. Min: Brun Larsen versucht es mit der Hacke auf Dahoud. Doch Werder passt auf. Noch 5 Minuten.

84. Min: Es ist etwas ruhiger geworden. Beide Teams machen den Eindruck als wenn sie noch ein Tor nachlegen könnten. Alles ist offen.

82. Min: Doppelwechsel Borussia. Brun Larsen und Dahoud kommen für Götze und Delaney.

81. Min: Schwacher Freistoß, Bürki fängt ihn locker.

80. Min: Weigl legt Rashica gelbwürdig. Fritz zieht den Karton zurecht. Werder mit dem Freistoß aus dem Halbfeld. Kruse steht bereit.

80. Min: Bremen will das dritte Tor und geht volles Risiko. Richtig so!

79. Min: Werder ist eben nicht Bayern. Es gibt keinen Elfer. Die Bremer können es nicht fassen.

78. Min: Gibt es jetzt Elfmeter? Videobeweis wegen möglichen Götze-Handspiel im BVB-Strafraum. Das wäre der Wahnsinn!

76. Min: Unglaublich! Innerhalb von fünf Minuten gleicht Werder aus und will jetzt noch mehr! Werder im Vorwärtsgang!

75. Min: Augustinsson erkämpft sich den Ball gegen einen schwachen Akanji. Der Schwede spielt den ball auf Pizarro, der den Ball in die Maschen drischt. Es steht 2:2!!!

71. Min: Das Stadion ist jetzt da und Werder ist heiß auf den Ausgleich. Rashica versucht es über den schnellen Konter, doch noch wird nichts draus.

70. Min: Da ist der Anschlusstreffer. Joker Möhwald trifft nach Rashica-Pass per Schuss aus rund 20 Metern zum 1:2 aus Bremer Sicht. Der Ball flattert zwar, aber Roman Bürki sieht absolut nicht gut aus. Der Ball geht durch seine Beine ins Tor.

68. Min: Augustinsson kommt innerhalb von rund 60 Sekunden zu zwei freien Flanken, die immer nur Dortmunder Köpfe finden. Pizarro wird gesucht aber noch nicht gefunden.

66. Min: Die Ecke kommt flach auf Götze, der direkt abzieht. Er verzieht aber deutlich, so dass es mit Abstoß Werder weitergeht.

66. Min: Glanzparade von Pavlenka nach Kopfball von Alcacer. Ecke Dortmund.

63. Min: Wenn etwas über die Seiten geht, dann über die Linke. Das Fehlen von Gebre Selassie macht sich auch dahingehend bemerkbar, dass Augustinsson heute mehr Ballkontakte hat als sonst. 

62. Min: Augustinsson fummelt sich mit dem Ball im Strafraum selber aus. So wird‘s leider nichts.

61. Min: Noch ist eine halbe Stunde Zeit um die beiden Tore wieder gut zu machen. Vielleicht geht mit der Einwechslung vom Altstar Pizarro ja jetzt ein Ruck durch die Mannschaft und das erstaunlich ruhige Stadion.

60. Min: Doppelwechsel bei Werder. Claudio Pizarro und Kevin Möhwald kommen für Osako und Sahin.

58. Min: Abseitstor Alcacer nach schönem Pass von Pulisic. Der Videoschiri überprüft nochmal das Geschehene und kommt zum gleichen Ergebnis wie der Linienrichter.

57. Min: Wann reagiert Florian Kohfeldt und bringt frische Kräfte für die Offensive?

54. Min: Und auf der anderen Seite ist es Christian Pulisic, der mit seinem Kopfball für Gefahr sorgt. Es wirkt so, als könne das Team um Axel Witsel hier jederzeit noch 2-3 Gänge anziehen.

53. Min: Immerhin mal ein Abschluss: Maxi Eggestein mit einem Schuss, der langsam und zentral auf das Tor vom schweizer Nationalkeeper landet.

52. Min: Gewohntes Bild in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Werder spielt sich vernünftig bis vor den Dortmunder Strafraum, aber dann passiert nicht mehr viel. Rashicas Flanke landet bei einem Dortmunder Verteidiger.

49. Min: Unangenehmer Schuss von Guerreiro. Pavlenka hat so seine Mühe, doch Langkamp ist in der Nähe und kann den Ball in den Bremer Reihen kontrollieren.

47. Min: Foul von Akanji an Rashica kurz vor der Seitenauslinie. Bremen führt schnell aus und versucht es spielerisch sich dem Tor von Roman Bürki zu nähern.

46. Min: Weiter geht`s. Der Ball rollt wieder.

Wie hektisch oder ruhig ist das Spiel? Verfolgt den Match-Rhythmus auch in der zweiten Hälfte mit unserer Live-Grafik:

Halbzeit. Werder liegt nach Toren von Pulisic und Alcacer mit 0:2 hinten. Dabei haben sich die Bremer gar nicht so schlecht angestellt und hat teilweise selbst sehenswert nach vorne gespielt. Der Unterschied ist, dass die Dortmunder mit ihrer individuellen Klasse immer noch eine Idee mehr haben. Hinzu kommt, dass es die Bremer Defensive nicht schafft, über 90 Minuten konstant stark zu verteidigen. Gerade beim 0:1 sahen Sahin und Veljkovic nicht gut aus. Es fällt schwer daran zu glauben, dass dieses Spiel noch gedreht werden kann.

45. Min+1: In der einminütigen Nachspielzeit bekommt Werder noch eine Ecke zugesprochen. Velkjovic kommt zum Kopfball, doch das reicht nicht.

45. Min: Die Grün-Weißen sind froh wenn Marco Fritz gleich zur Pause pfeift. Frustrierendes Spiel, frustrierendes Ergebnis. 

43. Min: Dieses Tor ist der Stimmungskiller. Bremen wirkt angeschlagen und Dortmund steht kurz vorm dritten Tor. Akanji verpasst einschussbereit.

40. Min: Mitten rein in die leichte Druckphase der Bremer trifft Alcácer die Werder-Fans mitten ins Herz. Ein Konter über den Spanier führt zu einem leichten Kontakt von Friedl rund 5 Meter vorm Strafraum. Der junge Österreicher sieht gelb, Alcácer verwandelt sehenswert und Werder liegt mit zwei Toren hinten.

40. Min: Und direkt die Quittung. 2:0 BVB durch einen umstrittenen Freistoß von Paco Alcácer.

39. Min: Die Zuschauer sind jetzt da. Werder mit starken Gegenpressing in der Dortmunder Hälfte. 

38. Min: Werder gewinnt jetzt einige Bälle. Auf der linken Seite kann Augustinsson frei flanken. Osako kommt zum Kopfball, der klar verzieht. Am zweiten Pfosten steht Klassen, doch der Niederländer kann nichts aus der Situation machen.

36. Min: Wenn mal Gefahr ausgeht dann über Milot Rashica. Max Kruse ist bisher noch gar kein Faktor, weil er von Ex-Bremer Delaney konsequent aus dem Spiel genommen wird.

35. Min: Schuss von Rashica aus der zweiten Reihe. Bürki muss sich strecken, doch der Ball geht über das Tor.

34. Min: Augustinsson und Langkamp sind auch bereits mit vier gelben Karten ausgestattet. Neben Klassen könnten also noch weitere Stammspieler in Hoffenheim nicht dabei sein, wenn sie heute noch verwarnt werden würden.

33. Min: Gelbe Karte für Davy Klaassen nach Foul an Witsel. Eine Karte mit Folgen. Der Bremer Leistungsträger fehlt beim wichtigen Spiel in Hoffenheim in der nächsten Woche.

30. Min: Alcácer mit der Möglichkeit von der Strafraumlinie. Langkamp stellt sich dem Spanier in den und wird aus kurzer Distanz auf der Brust getroffen. Nach kurzer Behandlung geht es für ihn weiter.

28. Min: Werder macht das bis auf das Gegentor hier gar nicht so schlecht. Bis zum Strafraum kommt die Kohfeldt-Elf gut durch. Ab dann fehlt noch der letzte Pass.

27. Min: Kruse fällt während eines Konters von Delaney zu Boden. Schiri Fritz pfeift nicht.

25. Min: Sowieso könnte heute etwas über Standardsituationen gehen. Dortmund ist sie anfälligste Bundesligamannschaft in diesem Bereich. Hat Langkamp eigentlich schon mal ein Kopfballtor für Werder gemacht?

24. Min: Nächste Ecke für den BVB. Hier haben Friedl und Co. bisher nichts zu befürchtet.

20. Min: Kopfballchance für Christian Pulisic. Drüber.

18. Min: Schöne Kombination der Bremer rund 20 Minuten vor dem Dortmunder Strafraum. Doch Werder vertändelt den Ball.

17. Min: Werder jetzt mit der längsten Ballbesitzphase des bisherigen Spiels. Doch der BVB steht kompakt. 

15. Min: Erste Ecke der Bremer nach einem kurzen Sololauf von Milot Rashica. Axel Witsel ist mit dem Kopf zur Stelle.

14. Min: Fast das 2:0 für Dortmund. Akanji passt in die Mitte. Götze setzt sich gegen Sahin durch und schließt ab. Pavlenka ist gerade noch mit den Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

10. Min: Dortmund hat von Anfang an mehr Ballbesitz und lässt seine Schnelligkeit und individuelle Klasse immer wieder aufblitzen.

8. Min: Gute Möglichkeit auf der anderen Seite. Klaassen wird von Maxi Eggestein in Szene gesetzt. Der Schuss geht aber deutlich über das Tor.

6. Min: Tor für Borussia Dortmund. Augustinsson mit dem ungenauen Pass auf die Brust von Sahin. Delaney schnappt sich die Pille, passt auf Pulisic und dieser marschiert Richtung Bremer Tor. Veljkovic lässt ihn gewähren, Langkamp kommt zu spät und schon steht es 0:1 aus Bremer Sicht.

4. Min: Die Ecke ist ungefährlich.

3. Min: Akanji hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz. Der Schweizer versucht den Ball in die Mitte auf Götze zu passen, doch Werder klärt zur Ecke.

1. Min: Erster Angriff BVB. Alcacer schließt aus rund 10 Metern ab, doch Langkamp wirft sich in den Ball.

1. Min: Der gelbe Rauch ist verflogen. Mit ein paar Minuten Verspätung stößt Werder an.

18.29 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen. Pyro im BVB-Block. Gleich geht‘s los!

18.28 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist heute Marco Fritz. Erfahrener Mann.

18.25 Uhr: Noch rund fünf Minuten bis zum Anpfiff. Kann Werder den Anschluss auf Platz 7 halten?

18.20 Uhr: Das letzte Aufeinandertreffen war eines der Saison-Highlights. Die Fans werden sich an dieses Wahnsinnsspiel im Pokal-Viertelfinale noch sehr lange erinnern. Heute wäre es schön wenn schon nach 90 Minuten der Sieg für Werder auf der Anzeigetafel stehen würde.

18:13 Uhr: Flo Kohfeldt freut sich über das Werderwetter über dem Weserstadion und kündigt an, heute nach vorne spielen zu wollen. Bei den bitteren Ausfällen von Moisander und Gebre Selassie wohl auch die einzige Option. Auf die Nachfrage nach den verbliebenen Europachancen lässt der Werdercoach erkennen, dass das Ziel noch nicht aufgegeben wurde. Er will ,,diese Gier`` sehen, die nötig ist, um alles dafür zu tun.

18.09 Uhr: Im Sky-Interview forsche Worte von Lucien Favre. Er fordert einen klaren Sieg heute. Zum einen als Reaktion auf die Derbyniederlage, zum anderen um die Meisterchance zu wahren.

18.06 Uhr: Dortmund kommt mit einer 2:4-Niederlage aus dem Derby gegen Schalke nach Bremen. Nachdem Trainer Favre in der Pressekonferenz nach dem Spiel schon davon gesprochen hat, dass der Gewinn der Meisterschaft nicht mehr klappen wird, haben auch die Bayern am Tag drauf gepatzt. Die schwarz-gelben sind heute also topmotiviert wieder auf die Münchner aufzuschließen.

18.00 Uhr: Die Fans sind trotz der letzten drei Niederlagen natürlich trotzdem heiß auf das Duell gegen den Meisterschaftskandidaten. Heute wird das Weserstadion selbstverständlich ausverkauft sein.

17.57 Uhr: Nach dem 1:4 in Düsseldorf mag man sehr daran zweifeln, dass das mit Europa noch klappt. Nach dem bitteren Aus im Pokal gegen die Bayern war allerdings schon fast zu erwarten, dass es schwierig wird sich auf solch einen unangenehmen Gegner wie die Fortuna einzustellen.

17.52 Uhr: Drei Spieltage vor Schluss muss Werder, um das Saisonziel Europa-League noch zu erreichen, auf jeden Fall alle drei Spiele gewinnen. Schwer genug, wenn man sich das Restprogramm (BVB, Hoffenheim, Leipzig) ansieht.

Weitere Infos zur Aufstellung findet Ihr hier - Aufstellung gegen BVB - Ohne Gebre Selassie, Friedl ersetzt ihn.

17.44 Uhr: Auf der Bank sitzen u.a. Claudio Pizarro, Martin Harnik und Jojo Eggestein. Auch Felix Beijimo darf sich mal wieder über eine Kadernominierung freuen. 

17.39 Uhr: Offensiv vertraut Florian Kohfeldt auf das Personal der letzten Wochen. Neben Kapitän Kruse sollen Yuya Osako und Milot Rashica für die nötige Torgefahr sorgen.

17.37 Uhr: Es ist davon auszugehen, dass Langkamp und Veljkovic in der Innenverteidigung und Friedl auf rechts auflaufen werden.

17.34 Uhr: Unter der Woche war häufig die Frage, wer in der Startelf steht, wenn Niklas Moisander (5. Gelbe) nicht dabei ist. Die Antwort lautet: Langkamp, Veljkovic und Friedl laufen auf. Grund ist, dass Theo Gebre Selassie nicht mit an Bord ist. Der Tscheche hat im Training einen Schlag auf das Knie bekommen.

17.30 Uhr: Der BVB startet heute mit dem ehemaligen Bremer Delaney. In der Offensive sind Sancho, Alcácer, Götze und Pulisic aufgeboten. Marco Reus fehlt ja bekanntermaßen rotgesperrt.

17.29 Uhr: Wir warten gespannt auf die beiden Aufstellungen.

17.20 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Bundesliga-Topspiel des 32. Spieltags zwischen Werder Bremen und der Borussia aus Dortmund.

Der Vorbericht: Werder Bremen gegen Borussia Dortmund

Werder Bremen muss gegen Borussia Dortmund gewinnen, wenn es noch mit Platz sieben – sprich der Qualifikation für die Europa League –, klappen soll. Die Bremer sind aktuell Neunter mit 46 Punkten und haben vier Zähler Rückstand auf Rang sieben.

Schon gelesen? Geschenke für Rückkehrer Delaney, aber kein echter Werder-Abschied

Die Ausgangslage ist vergleichsweise schlecht, das Restprogramm schwer – Coach Florian Kohfeldt zeigte sich davon vor dem Bundesliga-Top-Spiel gegen den BVB aber gänzlich unbeeindruckt und hob einmal mehr Werders großes Ziel hervor. „Wenn wir um etwas kämpfen, etwas gewinnen können, dann wollen wir das auch“, sagte der Trainer, der mit seiner Mannschaft auch nach dem bitteren 1:4 gegen Düsseldorf noch vom Einzug in die Europa League träumt.

Schon gelesen? BVB-Keeper Bürki vor dem Werder-Spiel im DeichStube-Interview

„Ich habe nach dem Spiel keine Sekunde darüber nachgedacht, das Saisonziel zu revidieren“, erklärte Kohfeldt – und betonte: „Das werde ich erst in dem Moment tun, in dem es rechnerisch nicht mehr möglich ist, aber ich glaube daran, dass ich es nicht tun muss.“ Kohfeldt weiter: „Wir haben vor der Saison ein Ziel ausgegeben, das deutlich über der Erwartungshaltung lag, denn wir hätten uns hier auch hinsetzen und sagen können: Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Da hätte keiner in Deutschland gesagt: Jetzt stapeln sie aber tief. Unsere Grundherangehensweise ist aber anders.“ Nämlich entschlossen mit dem Ziel, jedes Spiel gewinnen zu wollen – selbst wenn der nächste Gegner Dortmund heißt und noch Chancen auf den Titel hat.

Klar ist: Nur ein Heimsieg gegen den BVB kann Werders Europa-Ambitionen am Leben erhalten. Und selbst dann müssten in Hoffenheim und gegen Leipzig weitere Punkte, am besten Siege folgen.

Schon gelesen? Mögliche Werder-Aufstellung gegen den BVB

Friedl ersetzt Moisander gegen BVB in der Werder-Innenverteidigung

Personell muss Kohfeldt ein wenig umbauen: Niklas Moisander fehlt gelbgesperrt, Philipp Bargfrede und Fin Bartels fallen verletzt aus. „Fin und Bargi werden nicht zur Verfügung stehen, Niklas Moisander ist gesperrt, alle anderen sind im Vollbesitz ihrer Kräfte und werden spielen können“, erklärte Kohfeldt bei der Pressekonferenz und sprach eine Einsatzgarantie für Verteidiger Marco Friedl aus: „Marco wird Niklas ersetzen und spielen.“ 

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Auf Gewitter folgt Hitze: "Yvonne" bringt bis zu 38 Grad

Ukraine wählt ein neues Parlament

Ukraine wählt ein neues Parlament

23. Internationales Beeke-Festival in Scheeßel

23. Internationales Beeke-Festival in Scheeßel

Schützenfest Twistringen - der Auftakt am Samstag

Schützenfest Twistringen - der Auftakt am Samstag

Meistgelesene Artikel

Das Ziel von Niklas Schmidt: Zurück zu Werder Bremen

Das Ziel von Niklas Schmidt: Zurück zu Werder Bremen

„Immense Bedeutung“: Warum Sahin für Kohfeldt so wichtig ist

„Immense Bedeutung“: Warum Sahin für Kohfeldt so wichtig ist

Werder-Sportchef Baumann: „Theo wird spielen“

Werder-Sportchef Baumann: „Theo wird spielen“

Kohfeldt verordnet Pause für neue Frische

Kohfeldt verordnet Pause für neue Frische

Kommentare