15. Spieltag: Werder Bremen - Bayern München

Live-Ticker: Der Rekordmeister zu Gast in Bremen

+
Raphael Wolf beim 2:0 durch van Buyten.

Bremen - Bundesliga-Tabellenführer Bayern München hat allerbeste Aussichten, auch im 40. Bundesligaspiel in Folge ungeschlagen zu bleiben. Der Triple-Gewinner führt  beim einstigen Erzrivalen Werder Bremen verdient mit 7:0.

ACHTUNG: Es folgt der Live-Ticker in zwei Versionen. Erst für Smartphones und weiter unten für Tablet und Desktop.

Von Marcel Kloth - Nach dem packenden Spiel in Hoffenheim wartet am Samstag das nächste Nord-Süd-Derby auf den SV Werder. Dabei kommt allerdings niemand geringeres als der Rekordmeister aus München zum Gastspiel an die Weser.

So ein Spektakel wie vergangenen Woche in Hoffenheim haben die Werder-Fans schon lange nicht mehr erlebt. In einer verrückten Partie mit drei verwandelten Strafstößen hintereinander und acht Toren bewies Werder eine tolle Moral und holte in letzter Sekunde zwei Rückstände von jeweils zwei Treffern auf. Damit entführte Werder einen Punkt aus dem Kraichgau, in der Tabelle befinden sich Robin Dutt und sein Team aber trotzdem noch immer in der unteren Hälfte auf Platz 13. Werder verzeichnet glücklicherweise die Comebacks von Nils Petersen und Philipp Bargfrede. Das lässt die Fans hoffen, dass die Serie von nur einem Sieg in den letzten acht Spielen zwar nicht unbedingt gegen Bayern, vielleicht aber noch in der Hinrunde beendet wird.

Für Diskussionen sorgte vor allem der Bremer Torwartwechsel. Sebastian Mielitz saß nach einer ganzen und einer halben Saison voller Leistungsschwankungen, zwischenzeitlicher Stabilisierung und haarsträubender Fehlern erstmals nur auf der Bank. Dafür kam Raphael Wolf zu seinem Debüt im Werder-Trikot. Bis zur Winterpause wird der zufälligerweise in München geborene Wolf das Bremer Tor sicher hüten. Mielitz bekommt bis dahin eine Pause um sich zu stabilisieren. Im Trainingslagen nach der Winterpause werden die Karten im Kampf und die Nummer Eins neu gemischt.

Die Fans des FC Bayern München wurden in den vergangenen Monaten verwöhnt. Seit über einem Jahr haben sie in der Bundesliga kein Spiel mehr verloren. In dieser Spielzeit gab es abgesehen von zwei Unentschieden ausschließlich Siege. Neuzugang Mario Götze hat sich inzwischen gut in die Mannschaft eingefunden und ist bereits eine wichtige Stütze geworden. Aus diesen Gründen bleiben Werder lediglich zwei Hoffnungen. Die Bayern könnten noch müde vom Pokalspiel gegen Augsburg am Mittwoch sein. Da auch auf der Bank internationale Topspieler sitzen, ist dies aber wahrscheinlich keine Schwäche für die Münchener. Chance Nummer zwei: Am 11. Dezember beginnt die Klub-WM in Marokko. Bayern könnte schon darauf fokussiert sein und in der Bundesliga mit weniger Stars und Konzentration auftreten.

Die Bremer Heimbilanz gegen Bayern lässt Hoffnung zu. In 47 Spielen hat Werder 19 Spiele gewonnen, 14 Partien endeten Unentschieden und ebenfalls 14 Begegnungen gewannen die Gäste aus Bayern. Dabei erzielte Werder im Schnitt 1,4 Tore und die Münchener trafen durchschnittlich 1,21 Mal pro Spiel.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare