Testspiel an der Bremer Brücke

Liveticker: Werder gewinnt 2:1 gegen Osnabrück!

+
Durcheinander im Bremer Strafraum.

Osnabrück - Das Testspiel in der Länderspielpause steht an: Werder Bremen gastiert am Freitagabend (18.30 Uhr) beim VfL Osnabrück. Verfolgt das Spiel in unserem Liveticker.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Hier geht‘s direkt weiter zum Spielbericht: Osabuteys Kopfball-Bogenlampe bringt den Sieg.

Fotostrecke: So lief der Werder-Test gegen den VfL Osnabrück

VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen © Deichstube
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen.
VfL Osnabrück gegen Werder Bremen. © Sielski-Press

20.18 Uhr: Werder Bremen setzt sich in einem unterhaltsamen Testspiel verdient mit 2:1 gegen den VfL Osnabrück durch. Hätten die Bremer ihre Chancen in der ersten Halbzeit besser genutzt, wäre es nicht noch einmal spannend geworden. So ist der VfL durch den Ausgleich von Renneke nochmal zurück ins Match gekommen, aber Osabutey netzt zum 2:1-Endstand.

90. Min: Nein, es geht nichts mehr. Das Spiel ist abgepfiffen. Werder gewinnt mit 2:1 gegen den Vfl Osnabrück.

90. Min: Die letzte Minute läuft, geht noch was für den VfL?

89. Min: Werder lässt nichts mehr anbrennen. Die Grün-Weißen spielen die Uhr runter.

87. Min: Osnabrück spielt es viel zu kompliziert. Agu hat die ideale Möglichkeit zum Schießen im Strafraum, will aber nochmal auf den Flügel ablegen - Abseits.

85. Min: Osnabrück hat sich noch nicht aufgegeben und versucht den Lucky Punch zu erzwingen.

84. Min: Renneke geht, Agu ist nun neu im Spiel für Osnabrück.

84. Min: Alvarez kommt im Fünfer frei zum Kopfball, kann das Leder aber nicht richtig Tor bringen. Drobny guckt den Ball ins Aus.

78. Min: Kohfeldt möchte nochmal tauschen. Young kommt für Wagner.

77. Min: Im Stadion an der Bremer Brücker haben sich heute 3.984 Zuschauer eingefunden.

76. Min: Und es wird munter gewechselt. Schiller geht runter, Ouahim darf sich nochmal zeigen.

75. Min: Osnabrück lässt sich vom Rückstand nicht beirren und spielt weiter nach vorne. Goalgetter Alvarez legt sich den Ball auf seinen starken, rechten Fuß, verzieht aus knapp 18 Metern aber mehr als deutlich.

70. Min: Mit der ersten richten Chance schlagen die Männer von Kohfeldt zu. Groß flankt perfekt auf den Kopf von Osabutey, der den Ball per Bogenlampe im Netz versenkt - ein ganz feines Tor!

70. Min: Na geht doch Männer! Osabutey köpft Werder zur 2:1-Führung!

69. Min: Die vielen Wechsel zeigen ihre Folgen. Es ist sehr zerfahren. Viel Klein-Klein, aber wenig effektives.

67. Min: Osnabrück ist weiter am Drücker. Werder hat Probleme mit dem eigenen Spielaufbau.

65. Min: Zeitgleich geht Amenyido vom Platz und Farrona Pulido kommt rauf.

65. Min: Werder wechselt. Kruse und Klaassen haben Feierabend, Groß und Osabutey sind neu dabei.

64. Min: Offensiv fällt Werder im zweiten Durchgang relativ wenig ein.

61. Min: Defensiv ist das alles andere als sicher auf Seiten der Bremer. Es tun sich doch arg viele Lücken auf, die Osnabrück nicht wirklich nutzen kann. Über Blacha und Tigges landet der Ball bei Danneberg, der den starken Drobny nicht überwinden kann.

59. Min: Nun wechselt auch der VfL Osnabrück. Blacha und Alvarez kommen für Pfeiffer und Krasniqi.

57. Min: Renneke ist viel zu eigensinnig. Der Torschütze zum Ausgleich hat zwar viel Rasen vor sich, doch vorm Strafraum baut sich die Werder-Abwehr auf. Anstatt den einfachen, gefährlichen Pass raus auf den Flügel zu spielen, versucht er es selbst und rennt sich fest. 

56. Min: So langsam kommt Werder in der zweiten Halbzeit an. Das Spielgerät läuft sicher durch die eigenen Reihen, aber gefährlich wird es noch nicht. Osnabrück macht das vorm eigenen Gefahrenbereich ganz ordentlich.

54. Min: Das Spiel macht genau da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Beide Teams haben Lust aufs Zocken und drücken weiter aufs Gaspedal.

52. Min: Werder hat die Spielkontrolle in den letzten Minuten ein wenig an den VfL abgegeben und das wird sofort bestraft. Renneke kommt aus der zweiten Reihe zum Schuss. Sein Versuch küsst den Innenpfosten und ist für Drobny nicht zu parieren.

52. Min: Tor für den VfL Osnabrück. Renneke trifft zum 1:1 Ausgleich.

50. Min: Krasniqi bekommt es etwas glücklich den Ball auf dem Elfmeterpunkt serviert. Der Osnabrücker Stürmer zieht direkt ab, findet in Drobny aber seinen Meister - starke Szene von beiden!

50. Min: Rennecke lädt die Bremer Verteidigung zum Tanzen ein, doch er hat die Rechnung ohne Wagner gemacht, der sich nicht abkochen lässt.

49. Min: Osnabrück kommt selbstbewusst aus der Pause. Tigges prüft Drobny mit einem Fernschuss. Der Tscheche greift sicher zu.

47. Min: Gewagter Rückpass von Bünning. Pfeiffer antizipiert die Situation gut und kann sich fast die Pille klauen, im letzten Moment ist Langkamp zur Stelle.

46. Min: Drei Wechsel gibt es auf Seiten der Bremer:

46. Min: Der Ball rollt in Halbzeit zwei!

19.29 Uhr: Die Mannschaften kommen zurück aufs Feld.

19.19 Uhr: Werder ist hier an der Bremer Brücke die klar bessere Mannschaft - liegt vielleicht auch am Stadion-Namen. Aber wo viel Licht ist, ist selbstredend auch Schatten. Werder führt zwar mit 1:0, muss aber mindestens zwei, drei Treffer nachlegen. Was Werder hier für Chancen vergeben hat, ist mehr als fahrlässig. Aber: es ist ja nur ein Testspiel. Die erste Halbzeit hat Laune gemacht, hoffentlich geht‘s in Durchgang zwei so weiter! Wir sind gespannt wie ein Flitzebogen.

45. Min: Halbzeit!

45.+1. Min: Kühn kann vor der Pause nochmal seine Klasse zeigen. Kruse zieht Volley ab und zwingt den Osnabrücker Keeper zur Glanzparade.

45.+1. Min: Und da ist die Abwehr wieder offen wie ein Scheunentor. Möhwald startet in die Tiefe des gegnerischen Strafraums - Kühn ist einen Schritt schneller und packt zu.

45. Min: Werder hält den Ball in den eigenen Reihen und sucht die nächste defensive Unzulänglichkeit der Hausherren.

43. Min: Nun darf auch der Heider-Ersatz auf den Platz. Maurice Trapp ist neu dabei.

41. Min: Das sieht leider gar nicht gut aus. Marc Heider hat angezeigt, dass es für ihn nicht weitergeht. Der Kapitän von Osnabrück muss vom Feld.

39. Min: Osnabrück ist nur noch am reagieren und das mehr schlecht als recht. Die Gäste können von Glück sprechen, dass Werder bisher kein Zielwasser getrunken hat.

36. Min: Und die nächste hochprozentige Chance für Grün-Weiß. Altmeister Pizarro vergibt erneut. Klaassens Hereingabe in den Fünfer kann der Peruaner nicht richtig drücken. Die Bremer Führung müsste längst viel höher sein.

33. Min: Das ist hier mittlerweile fahrlässig was Werder alles vergibt. Osnabrück verliert in der Abwehr die Übersicht. Friedl bricht durch und will den Ball per Lupfer im Kasten versenken, wird aber nichts. Friedl ist halt kein Stürmer.

31. Min: Meine Güte! Was lassen die Bremer hier alles liegen. Diesmal ist es Klaassen. Der Niederländer kommt nach einer flachen Flanke von Friedl zum Schuss im Strafraum. Seine Direktabnahme landet wenige Zentimeter neben dem Pfosten.

29. Min: Werder ist nun klar die bessere Mannschaft. Die Gäste schnüren den VfL am eigenen Sechzehner fest.

28. Min: Jetzt wollen es die Bremer zu schön machen. Pizarro spitzelt den Ball zu Kruse, der das Leder mit nur einem Kontakt hinter die Verteidiger chippen will. Osnabrücks Abwehr hat den Braten gerochen und klärt humorlos.

27. Min: Die Führung geht hier völlig in Ordnung.

25. Min: Starkes Ding von Möhwald! Der Mittelfeldmotor fackelt nicht lange und packt die Rakete aus. Mit einem Schuss aus dem Lehrbuch netzt er zur Führung.

25. Min: Möhwald trifft zum 1:0!

23. Min: Beste Gelegenheit für die Grün-Weißen! Pizarro packt den 40-Jahre-Turbo aus und kommt im Fünfmeterraum frei vor Kühn zum Lupfen. Um wenige Zentimeter verpasst das Spielgerät sein Ziel.

20. Min: Pfeiffer zieht ohne Probleme an Langkamp und Co. vorbei. Drobny ist aber rechtzeitig auf dem Boden und kann zur nächsten Ecke klären - beste Chance für den VfL bis hierhin.

17. Min: Langkamp macht es im eigenen Strafraum spannend. Dem Abwehrspieler missglückt eine klärende Aktion und bringt den Ball fast auf den eigenen Kasten.

16. Min: Werder zeigt sich im eigenen Ballbesitz sehr sicher. Klaassen, Möhwald und Pizarro wollen sich aber viel zu sehr durchs Zentrum kombinieren. Letzter will auf Klaassen durchstecken, aber die Gasse ist zu.

14. Min: Werder setzt sich am gegngerischen Strafraum fest und will sich die massiven Abwehrreihen ausgucken. Friedl hat Zeit und will auf den zweiten Pfosten flanken, Kühn ist zur Stelle und pflückt die Kirsche aus der Luft.

12. Min: Osnabrücks Taffertshofer versucht sein Glück aus der zweiten Reihe - keine Gefahr.

11. Min: Gute Chance für Werder! Kicken können die Grün-Weißen eben auch. Pizarro macht den Ball im Anstoßkreis fest, dreht sich und spielt einen butterweichen Pass in den Lauf von Kruse. Der Kapitän nimmt Tempo auf, verzieht im Sechzehner aber deutlich - da wäre mehr drin gewesen!

9. Min: Die Gastgeber machen das bis hierhin sehr geschickt. Zu zweit wird der ballführende Spieler unter Druck gesetzt, bei Ballgewinn gibt es einen Pass in die Tiefe und ab geht die wilde Fahrt. Moisander kann einen Seitenwechsel nach Ballverlust zur Ecke klären.

8. Min: Osnabrück will sich hier nicht verstecken. Wenn sie den Ball haben, soll es blitzartig nach vorne gehen. 

6. Min: Da brennt es lichterloh im Werder-Strafraum. Auf dem rechten Flügel brechen die Osnabrücker durch und spielen den Ball intelligent in den Rückraum der Abwehr. Dann wird es kurios: Vor Drobny will jeder mal den Fuß reinhalten. Moisander kann auf der Linie klären, den zweiten Versuch kann Drobny aus wenigen Zentimetern einfach halten.

5. Min: Werder übernimmt hier direkt die Kontrolle und drückt dem Spiel seinen Stempel auf. Der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen.

3. Min: Erste richtige Angriffsbemühung der Bremer. Über Klaassen, Sahin und schließlich Kruse kommt der Ball in die gegnerische Box. Werders Kapitän packt ein Kabinettstückchen aus und leitet den Ball mit der Hacke weiter - Osnabrück kann klären.

2. Min: Das große System-Rätsel hat sich aufgelöst. Es ist die Viererkette in der Abwehr geworden.

1. Min: Das geht hier ja gut los. Danneberg feuert schon nach ein paar Sekunden auf den Kasten von Drobny.

1. Min: Und da rollt auch schon der Ball - Werder stößt an!

18.28 Uhr: Die Teams stehen im Spielertunnel, gleich geht‘s raus.

18.25 Uhr: Sieht doch herrlich aus!

18.23 Uhr: Für die verbleibenden Minuten gibt es noch eine Leseempfehlung: Martin Harnik plagt ein Beckenschiefstand.

18.20 Uhr: Hier kommt nun aber die neue Stärke des Kaders zur Geltung. Bargfrede bleibt zuhause und wer spielt stattdessen? Nuri Sahin. Der Mittelfeldregisseur soll die 90 Minuten durchspielen.

18.19 Uhr: Eben jene Belastungssteuerung wird auch an der Weser praktiziert. So erhält Phlipp Bargfrede eine Verschnaufpause und kommt erst gar nicht mit nach Osnabrück.

18.16 Uhr: Uns bleiben noch ein paar Minuten bis das Leder rollt, da können wir einen Blick auf Osnabrücks Schlüsselspieler riskieren: Marcos Alvarez. Der Deutsch-Spanier knipste in neun Partien fünfmal und legte weitere zwei Treffer auf. Gegen Werder bekommt der Stürmer zu Beginn eine Verschnaufpause und darf die Sonne von der Bank aus genießen. In Fachkreisen wird das Belastungssteuerung genannt.

18.13 Uhr: Die Rollenverteilung ist heute natürlich eindeutig. Auch wenn Werder nicht mit der A-Elf antritt, sind sie der große Favorit. Bis es zum großen Wechseln auf beiden Seiten kommt, sollte die Spielidee von Coach Florian Kohfeldt klar erkennbar sein.

18.03 Uhr: Werfen wir doch mal einen Blick in die Statistik-Kiste. Und was sehen wir da? Sechsmal trafen Werder und der VfL Osnabrück in einem Pflichtspiel aufeinander und jedes Mal gingen die Grün-Weißen als Sieger vom Platz. Eigentlich muss Osnabrück heute gar nicht antreten  - es gibt wohl auf den Deckel.

18.01 Uhr: Nicht einmal mehr 30 Minuten bis an der Bremer Brücke endlich der Ball rollt.

17.59 Uhr: Für Werder ist wichtig, dass die Mannschaft im Rhythmus bleibt und die Spielfreude konserviert. Die Aufgaben der Bundesliga werden in der kommenden Woche nicht unbedingt einfacher. Auswärts geht‘s zu Schalke 04.

17.54 Uhr: Das Wetter ist mehr als optimal für einen hoffentlich torreichen Testkick. Aber mit Pizarro in der Startaufstellung, da kann die Sonne nur scheinen.

17.52 Uhr: Aber was stellt eigentlich der VfL Osnabrück in der 3. Liga an? Anscheinend machen die Lila-Weißen so gut wie alles richtig und verteilen Grüße vom Platz der Sonne in Liga drei. Elf Spiele,  22 Punkte - so sieht der derzeitige Tabellenführer aus. Das schreit doch nach einem hochwertigen Testspiel.

17.49 Uhr: Die letzten Wochen der Bremer liefen - bescheiden gesagt - ziemlich überragend. In der Liga steht Werder auf Platz vier und ist mittendrin im Rennen ums internationale Geschäft. Die Jungs haben zurzeit richtig Bock aufs Kicken.

17.46 Uhr: Sind wir doch mal ehrlich, die Länderspielpause braucht doch eigentlich kein Mensch, aber etwas Gutes hat sie schon in sich. Kohfeldt kann neue Formationen testen und die zweite Garde kann näher an die erste Elf ranrücken und sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Werder-Spiele am Freitag sind sowieso der beste Start ins wohlverdiente Wochenende.

17.46 Uhr: Hier gibt es nochmal die Ankunft der Werder-Profis zu bewundern. Film ab!

17.45 Uhr: Und hier sind die Optionen von der Bank:

17.43 Uhr: Bemerkenswert: Die Anfangself besteht fast nur aus gestandenen Bundesligaprofis - spricht für ein interessantes Match.

17.41 Uhr: Es würde also wohl in einem 3-5-2-System gespielt werden. Natürlich kann es auch ein 4-4-2 mit der klassischen Werder-Raute werden. Hier müsste entweder Jacobsen oder Friedl auf die ungewohnte Rechtsverteidigerposition ausweichen.

17.41 Uhr: Die Taktik wird natürlich auch nicht bei einem Testspiel vernachlässigt, wo würden wir da sonst hinkommen. In Testspielen bietet sich immer die Gelegenheit zum Experimentieren und so könnte es auch heute kommen. Im Tor steht Haudegen Jaroslav Drobny, aber in der Abwehr könnte es interessant werden. Kohfeldt könnte zu Beginn mit einer Dreierkette auflaufen. Niklas Moisander, Sebastian Langkamp und entweder Thore Jacobsen oder Marco Friedl könnten die letzte Reihe komplementieren. Im Mittelfeld würden sich dann Nuri Sahin, Fridolin Wagner, Davy Klaassen und Kevin Möhwald rumtummeln. Die Doppelspitze bilden Claudio Pizarro und Max Kruse.

17.30 Uhr: Und der Blick auf die Werder-Aufstellung verrät: Da gibt es wirklich einiges an Qualität im Werder-Dress.

17.27 Uhr: Die Gastgeber sind heute richtig flink unterwegs und hauen zuerst die Anfangsformation raus und zeigen auch gleich mal, wie Werder beginnt. Guter Service!

17.25 Uhr: Allzu lange müssen wir nicht mehr auf Werders Startaufstellung warten. Mal gucken, wen Florian Kohfeldt aufs Parkett zaubert. Durch die Länderspiele fehlen den Grün-Weißen 13 Profis. 

17.21 Uhr: Ein dickes Moin in die Runde! Werder testet in der Länderspielpause gegen den VfL Osnabrück und wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Der Vorbericht

Dass es bei Werder derzeit hervorragend läuft, dürfte sich auch bis nach Osnabrück rumgesprochen haben. Nach sieben Spieltagen rangiert Bremen auf dem vierten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga - vor dem FC Bayern. Der VfL Osnabrück ist ebenfalls grandios in die Saison gestartet. Die Niedersachsen sind Tabellenführer in der Dritten Liga und haben zuletzt den 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 besiegt. Die Werder-Abwehr sollte vor allem ein Auge auf Offensiv-Allrounder Marcos Alvarez werfen, der in der aktuellen Saison bereits fünf Mal genetzt hat.

Werders Fans sollten angesichts der Länderspielpause nicht die „volle Kapelle“ erwarten. Insgesamt sind 13 Profis mit ihren Nationalteams unterwegs. Wer wo wann gegen wen spielt, steht in unserer Übersicht zu den Länderspielen. Trotz der Abstellungen für die Nationalmannschaften dürfte Werder mit vielen prominenten Namen in Osnabrück antreten: Davy Klaassen, Max Kruse, Claudio Pizarro oder auch Nuri Sahin, der von Trainer Florian Kohfeldt eine Einsatzgarantie bekommen hat.

Werder ohne Bargfrede in Osnabrück

Philipp Bargfrede wird hingegen eine Pause erhalten. Christian Groß, ehemaliger VfL-Kapitän und aktueller Kapitän von Werders zweiter Mannschaft, wird am Freitag an alte Wirkungsstätte zurückkehren. Gemeinsam mit seinen U23-Teamkollegen Fridolin Wagner, Julian Rieckmann, Frank Ronstadt, Jonah Osabutey, Lars Bünning, Isaiah Young und Eduardo dos Santos Haesler wird er die Profi-Mannschaft verstärken.

Höchstwahrscheinlich wird Kohfeldt jedoch vor allem den Profis Spielpraxis gewähren, die zuletzt wenig Einsatzzeit bekommen haben. Kevin Möhwald, der in dieser Saison lediglich acht Minuten zum Einsatz kam, wäre da ein gutes Beispiel. Ein anderer ist Marco Friedl. Einen alten Bekannten dürften echte Werder-Insider am Freitagabend im Stadion an der Bremer Brücke wiedererkennen. Osnabrücks Kapitän Marc Heider spielte zwischen 2006 und 2009 für Werders U23 und erzielte in 87 Einsätzen 17 Tore. Übertragen wird das Spiel übrigens im Livestream von „Werder-TV“.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Die fünf besten "Die Höhle der Löwen"-Deals aus allen vier Staffeln 

Trockenheit in Deutschland steuert auf Ausnahmewert zu

Trockenheit in Deutschland steuert auf Ausnahmewert zu

Meistgelesene Artikel

Klaassen wieder auf „Oranje“-Niveau - wann ruft Koeman an?

Klaassen wieder auf „Oranje“-Niveau - wann ruft Koeman an?

Ist Pavlenka ein Thema als Cillessen-Nachfolger beim FC Barcelona?

Ist Pavlenka ein Thema als Cillessen-Nachfolger beim FC Barcelona?

Langkamp gegen die Langen?

Langkamp gegen die Langen?

Ex-Profi Brian McBride macht sich für Sargent stark: „Einfach mal reinwerfen“

Ex-Profi Brian McBride macht sich für Sargent stark: „Einfach mal reinwerfen“

Kommentare