Werder empfängt Hoffenheim

Liveticker: Schipplock schockt Werder 2:2

Bremen - Spannung in garantiert wenn Werder im Abstiegskampf auf Hoffenheim trifft. Für die Gäste ist es die letzte Chance auf den Klassenerhalt, bei Werder würde die eigene Lage bei einer Niederlage noch unangenehmer werden.

Nach zehn Spielen in Folge ohne Sieg sind die Bremer auf Rang 14 abgestürzt und stehen durch die Aufholjagd des FC Augsburg nur noch zwei Punkte von den Relegationsplatz. Bei der unglücklichen Niederlage zuletzt in Leverkusen stimmte aber die Moral des Teams. In der Abwehr stand man sicher und kompakt, nach vorne war dagegen wenig möglich. Das könnte sich heute ändern, denn Kevin de Bruyne wird nach überstandener Verletzung sein Startelf-Comeback feiern. Hervorzuheben ist ebenfalls die besondere Leistung der Fans, die ihr Team minutenlang feierten, als wären sie gerade Meister geworden.

Die TSG 1899 Hoffenheim befindet sich derzeit auf dem 17. Tabellenplatz, der Anschluss an die Nichtabstiegsplätze ist aber noch nicht verloren. Der aktuelle Trainer Markus Gisdol ist der sechste Coach in zwei Jahren. Zuletzt durfte Marco Kurz sein Amt nur drei Monate lang ausüben. Gisdol soll dagegen etwas mehr Zeit eingeräumt werden, um eine wettbewerbsfähige Mannschaft aufzubauen und die Spielerentwicklungen voranzutreiben. Seine bisherige Bilanz ist positiv, in den vier Spielen unter ihm gab es zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage. Er lässt seine Mannschaft wieder vermehrt jenen „Überfall-Fußball“ spielen, mit dem der Club im Jahr 2008 als Aufsteiger und Sensations-Herbstmeister bekannt wurde. Dank ihm ist die Hoffnung auf einen Verbleib in der 1. Bundesliga zurückgekehrt.

In der gefährlichen Situation kommt ein Gegner wie Hoffenheim für die Bremer scheinbar zu richtigen Zeit. In neun Spielen gab es bisher sechs Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage. Die letzten vier Spiele gegen die Kraichgauer gingen allesamt nicht verloren, Hoffenheim konnte noch nie im Weserstadion gewinnen. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten in die Bilanz besser! Hoffenheim ist das auswärtsschwächste Team der Liga, in fremdem Stadien gab es in 15 Spielen elf Niederlagen. Es treffen heute die beiden Mannschaften mit den meisten Gegentoren aufeinander, die Torhüter beider Clubs mussten bislang ganze 60 Mal hinter sich greifen.

Im Hinspiel gewann Werder mit 4:1 - dem heute suspendierten Marko Arnautovic gelang damals sein einziger Bundesliga-Dreierpack.

Schiedsrichter der heutigen Partie ist Robert Hartmann aus Bayern. Der 33-jährige Diplom-Betriebswirt leitet seit 2011 Bundesligaspiele und hat bereits 22 Einsätze in der höchsten deutschen Spielklasse vorzuweisen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare