Heute im Live-Ticker: Werder Bremen vs. VfL Wolfsburg

Live-Ticker: Wolfsburg dreht das Spiel - 5:3

Bremen - Von Marcel Kloth. Was für ein verrücktes Spiel in Bremen. Bast Dost mit zwei Treffern und Daniel Caligiuri drehen die Partie 5:3 für Wolfsburg.

Live Blog SV Werder Bremen vs. VfL Wolfsburg
 

Mit Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg treffen heute um 17.30 Uhr im Weserstadion die beiden stärksten Teams der Rückrunde aufeinander. Beide Mannschaften sammelten in den letzten fünf Partien 13 von 15 möglichen Punkten.

Die von Viktor Skripnik gecoachten Bremer sind in großartiger Form. Fünf Siegen nacheinander folgte am letzten Wochenende ein Remis auf Schalke. Durch Sebastian Prödls Kopfballtreffer in der Nachspielzeit erkämpften sie in letzter Sekunde einen Punkt. Was für ein Comeback des Österreichers. Nach langer Verletzungspause erzielte der Innenverteidiger kurz nach seiner Einwechslung das 1:1. Aus dem Tabellenkeller haben sich die Hanseaten längst distanziert. Gegen den Tabellenzweiten aus Wolfsburg gilt es nun, die gute Verfassung weiter zu bestätigen. Verzichten müssen sie dabei auf Leistungsträger Fin Bartels. Der Mittelfeldspieler ist nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Sein Ausfall ist eine Chance für Nachwuchsspieler wie Levin Öztunali. Wieder über die volle Distanz einsatzbereit wäre dafür Sebastian Prödl. Gegen Wolfsburg soll er in erster Linie für Stabilität in der Abwehr sorgen - nach vorne darf er bei Standards natürlich trotzdem gefährlich sein. Im Tor stehen wird laut Skripnik weiterhin Raphael Wolf - trotz seines erneuten Fehlers gegen Schalke.

Die „Wölfe“ aus der niedersächsischen Autostadt sind ebenfalls in Höchstform. 13 Punkte und eine hervorragende Tordifferenz bedeuten Platz eins in der Rückrundentabelle. Seinen persönlichen Frühling erlebt Stürmer Bas Dost. Der 25-jährige erzielte in den letzten drei Spielen sieben Treffer und lieferte zudem eine Vorlage ab. In der Bundesliga hat niemand eine bessere Torquote als der Niederländer. Am letzten Donnerstag traf er nicht, trotzdem machte Wolfsburg mit einem 0:0 in Lissabon den Einzug ins Achtelfinale der Europa League perfekt. Am 12. März treffen sie dort auf den italienischen Traditionsverein Inter Mailand. Bis dahin liegt der Fokus aber auf der Bundesliga. An seine alte Wirkungsstätte kehrt heute Brasilianer Naldo zurück. Der torgefährliche Abwehrriese stand von 2005 bis 2012 an der Weser unter Vertrag, die Bremer Fans lieben ihn noch immer. Sollte er keinen seiner gefürchteten Freistöße im Tor von Raphael Wolf versenken, werden die Werder-Anhänger ihn sicher feiern.

Die von Dieter Hecking trainierten Gäste werden besonders motiviert in die Partie gehen. Nur noch ein Spiel trennt sie von der Einstellung des vereinsinternen Rekordes von elf Spielen in Folge ohne Niederlage. Die Vorzeichen dafür sind bestens, Hecking gewann mit Wolfsburg alle vier Partien als Trainer gegen die Hanseaten. Zudem schossen die „Wölfe“ in ihrer Bundesliga-Historie gegen keinen Verein mehr Tore als gegen Bremen (58).

In bisher insgesamt 35 Duellen hat der VfL 15 Mal gewonnen, der SVW siegte in 13 Partien. Der aktuelle Höhenflug der „Wölfe“ erinnert an die Meisterschaftssaison 2008/09. Damals lag Wolfsburg zur Winterpause noch mit 26 Zählern auf Platz acht. Von den 17 Partien der Rückrunde verloren sie nur zwei und beendeten die Saison so mit insgesamt 69 Punkten auf Platz 1.

Der Kader im Überblick

Raphael Wolf, Koen Casteels, Theodor Gebre Selassie, Luca Caldirola, Davie Selke, Santiago Garcia, Maximilian Eggestein, Jannik Vestergaard, Janek Sternberg, Zlatko Junuzovic, Cedrick Makiadi, Levin Öztunali, Franco Di Santo, Clemens Fritz, Felix Kroos, Sebastian Prödl, Izet Hajrovic, Lukas Fröde

Rubriklistenbild: © nordphoto

Unklare Lage: Palmyra in der Hand des IS?

Unklare Lage: Palmyra in der Hand des IS?

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Einfamilienhaus in Sudweyhe brennt

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Terror in Istanbul: 38 Todesopfer - Erdogan kündigt Vergeltung an

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Weihnachtsmarkt in Wetschen

Meistgelesene Artikel

Claudio Pizarro: "Ein neuer Ruck in der Mannschaft"

Claudio Pizarro: "Ein neuer Ruck in der Mannschaft"

1:0-Sieg gegen Hertha: Werders Dreifach-Genuss

1:0-Sieg gegen Hertha: Werders Dreifach-Genuss

Da war mehr drin: Werders U23 nur 0:0 gegen den FSV Frankfurt

Da war mehr drin: Werders U23 nur 0:0 gegen den FSV Frankfurt

Werder-Ticker: Bremen bejubelt ersten Auswärtssieg

Werder-Ticker: Bremen bejubelt ersten Auswärtssieg

Kommentare