Ab 15 Uhr

Live-Ticker: Werder unterliegt den Gladbachern mit 0:2

+
Raffael trifft doppelt für Gladbach.

Bremen - Von Marcel Kloth. Im Endspurt der Bundesliga-Saison erleidet Werder eine Niederlage - Raffael traf zweimal für die Borussen.

Live Blog Werder Bremen vs- Borussia Mönchengladbach
 

Zwei Spieltage vor dem Ende der 52. Bundesliga-Saison bestreitet Werder Bremen das letzte Heimspiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach. Aktuell steht die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik auf Rang acht der Tabelle und ist punktgleich mit den auf Platz sieben stehenden Dortmundern. Der Siebtplatzierte ist am Ende der Saison zur Europa League-Qualifikation berechtigt, wenn der VfL Wolfsburg den DFB-Pokal gewinnen sollte oder Dortmund als Sieger mindestens noch den sechsten Platz in der Tabelle erreicht. Diese Rechenspiele sind für Werder jedoch nur relevant, wenn sie noch mehrere Punkte an die Weser holen. Dazu wäre mindestens ein Unentschieden gegen Mönchengladbach sehr hilfreich. Wer hätte nach dem Hinspiel überhaupt gedacht, dass Werder noch um die internationalen Plätze kämpft? Damals gingen die Bremer mit 1:4 im Borussia-Park unter und standen anschließend auf dem letzten Tabellenplatz. Nach der Winterpause kämpften sie sich in die obere Tabellenhälfte, nun soll die Krönung folgen. Die aktuelle Form ist mit zwei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage aus den letzten fünf Spielen gut.

Die Gäste aus Mönchengladbach sind so etwas wie das Team der Stunde. Die direkte Qualifikation zur Champions League ist fast sicher. Die Mannschaft von Lucien Favre hat alle Erwartungen an die Saison übertroffen. Aktuell führt die Elf vom Niederrhein die Rückrundentabelle mit 36 Punkten souverän an. Die letzte Niederlage datiert von Anfang Februar, es war die einzige in diesem Jahr (0:1 auf Schalke). Letztes Wochenende besiegte Gladbach mit Bayer Leverkusen das andere sehr formstarke Team der Bundesliga. Die Borussia ist gefährlich im Angriff und hat gleichzeitig die zweitwenigsten Gegentore der Liga kassiert. Durch diese Ausgeglichenheit, den attraktiven Spielstil und das bescheidene Auftreten, haben sie sich zu einem der sympathischsten Vereine der Bundesliga entwickelt.

Die Bilanz aus 91 Aufeinandertreffen fällt leicht zugunsten der Bremer aus. Werder hat 37 Partien gewonnen und 32 Spiele verloren, 22 Begegnungen endeten remis. Kapitän Clemens Fritz fällt aufgrund von Wadenproblemen für die Partie aus. Das Amt des Spielführers wird also Zlatko Junuzovic übernehmen. Der Österreicher erzielte letzte Woche gegen Hannover ein herrliches Freistoßtor zum Ausgleich. Nun gegen Mönchengladbach traf er im Werder-Dress bereits zweimal.

Bei den Gästen ist besonders Max Kruse im Sturm in guter Verfassung. Er erzielte in jedem der letzten drei Spiele den Treffer zum 1:0, insgesamt traf Kruse achtmal und damit am häufigsten in dieser Saison zum 1:0. Der 27-jährige spielte in einst in Werders Reservemannschaft, kam zu einem Spiel im Profiteam und wechselte 2009 zum FC St. Pauli. Über den SC Freiburg kam er 2013 nach Mönchengladbach. Dort wurde er zum Leistungsträger, Star und Nationalspieler. In der Saison 2013/14 hat er europaweit die meisten Torchancen aufgelegt (98). Nach der laufenden Saison wird er zum VfL Wolfsburg wechseln.

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Süßes vom Nikolaus auch für große Werder-Kicker

Bremer Effizienz entscheidet Kellerduell

Bremer Effizienz entscheidet Kellerduell

Eine Bescherung reicht nicht

Eine Bescherung reicht nicht

Liveticker: Schluss! Werder rettet 1:0 über die Zeit

Liveticker: Schluss! Werder rettet 1:0 über die Zeit

Kommentare