Live Ticker

Werder Bremen verliert gegen Borussia Dortmund mit 1:5

+
Werder Bremen - Borussia Dortmund

Bremen - Von Marcel Kloth. Nach dem katastrophalen Rückrundenstart werden die Gegner für den SV Werder Bremen nicht leichter. Am Samstag kommt es um 15.30 Uhr im Weserstadion zum vermeintlichen Topspiel gegen Borussia Dortmund.

Bundesliga Live-Ticker

Version für Handys unten

Werder Bremen - Borussia Dortmund

Ausgerechnet in der eklatantesten Schwächephase des SVW in dieser Saison kommt der Champions League-Finalist des letzten Jahres an die Weser. Doch auch der BVB hat aktuell nicht nur mit Verletzungspech sondern auch mit einer sinkenden Formkurve zu kämpfen.

Leistungsträger wie Ilkay Gündogan fallen seit Monaten aus, Neuzugang Henrikh Mkhitaryan befindet sich im Formtief, über die Zukunft von Marco Reus wird ständig spekuliert und Weltklasse-Stürmer Robert Lewandowski wechselt im Sommer zum direkten Konkurrenten nach München. In der Tabelle ist der Anschluss an den Rekordmeister längst verloren, sogar Platz zwei scheint angesichts der letzten Wochen in Gefahr. Erfolgstrainer Jürgen Klopp steckt in der schwersten Krise seit er 2008 den Posten des Cheftrainers in Dortmund übernommen hat.

In Bremen sieht es nicht besser, sondern - ganz im Gegenteil - noch viel schlechter aus. In den ersten beiden Rückrundenspielen holte das Team von Robin Dutt nur einen Punkt. In der Hinrunde gab es gegen diese Gegner noch sechs Zähler. Ohne Aaron Hunt, der gegen Augsburg verletzt pausierte, wirkt Werders Offensive einfallslos und tritt ohne jegliche Kreativität auf. Das macht sich auch in der Statistik bemerkbar, denn Bremen gab in der Rückrunde von allen Teams die wenigsten Torschüsse ab (16).

Somit wird Neuzugang Ludovic Obraniak zum Hoffnungsträger. Der offensive Mittelfeldspieler wird aller Voraussicht nach gegen Dortmund sein Debüt feiern. Er könnte sogar den zuletzt schwächelnden Eljero Elia aus der Startelf verdrängen und direkt von Beginn an auflaufen. Änderungen wird es zwangsläufig auch in der Abwehr geben, denn Santiago Garcia ist nach seinem Platzverweis in Augsburg gegen Dortmund und nächste Woche gegen Gladbach gesperrt. Da Lukas Schmitz vergangenes Wochenende zwei Gegentore verschuldete wird für ihn wohl Theodor Gebre Selassie oder Aleksandar Ignjovski auflaufen.

Auf diesen Linksverteidiger wird die schwierige Aufgabe zukommen, Pierre-Emerick Aubameyang zu bewachen. Der Neuzugang traf in der laufenden Saison bereits elfmal und wurde schnell zum Leistungsträger. Nationalspieler Marco Reus erzielte gegen Bremen sechs Tore, gegen keinen Klub traf er öfter. In seinen drei Spielen mit dem BVB gegen Werder war er an vier Toren beteiligt, unter andrem jeweils an der 1:0-Führung.

Ein Sieg gegen Dortmund ist angesichts der sportlichen Situation eher unwahrscheinlich. Ein persönliches Erfolgserlebnis kann Werder aber dennoch erreichen: Die verloren gegangene Moral auf dem Platz und den Kampfgeist wiederherstellen.

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel: Startet er noch mal durch?

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Jetzt ist es fix: Sternberg wechselt doch nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kommentare