Live-Ticker

Live-Ticker: Di Santo mit Zaubertor - 2:1 für Werder

+
Der Mainzer Johannes Geis (l) und der Bremer Franco Di Santo (u) versuchen an den Ball zu kommen.

Mainz - Früher Rückschlag für den SV Werder Bremen bei Mainz 05. Doch Franco Di Santo dreht mit zwei Toren das Spiel - 2:1.. Hier der Live-Ticker.

Live Blog Mainz 05 vs. Werder Bremen
 

Nach erfolgreicher Premiere im DFB-Pokal soll dem SV Werder Bremen unter Neu-Coach Viktor Skipnik auch in der Liga die Wende gelingen. Beim FSV Mainz 05 steht das Schlusslicht unter Zugzwang.

Der lang ersehnte erste Saisonsieg dürfte für die Grün-Weißen ein hartes Stück Arbeit werden, schließlich hat sich Mainz vom Karnevalsverein zum etablierten Bundesligisten gemausert.

„Ich weiß, wo es langgeht“, erklärte Werders neuer Chefcoach Skripnik den 2:0-Erfolg im Pokal in Chemnitz. Dass der langjährige U23-Trainer eine klare Linie verfolgt, bekamen Cedrick Makiadi und Eljero Elia am eigenen Leib zu spüren. Beide Profis, unter Dutt noch Stammspieler, wurden aus dem Kader gestrichen und mussten auf der Tribüne Platz nehmen. Gegen Mainz stehen Eljero Elia und Nils Petersen nicht im Kader.

Des einen Leid ist des anderen Freud: Ludovic Obraniak, dessen Tage an der Weser gezählt schienen, ist unter dem Ukrainer wieder fester Bestandteil des Teams und darf sich Hoffnungen machen, im Rautensystem die Spielmacher-Position auszufüllen. Sein Konkurrent beim „Neustart“, wie es der 29-Jährige nennt, ist Werders wohl größtes Talent Levent Aycicek. Der Nienburger machte mit sieben Toren in neun Regionalliga-Spielen auf sich aufmerksam und hofft nun auf den Durchbruch. Bei allem vorhandenen Offensivpotenzial liegt Skripniks Augenmerk auf der Defensive: „Wir müssen unser Zweikampfverhalten verbessern und aggressiver zu Werke gehen“, appellierte der 44-Jährige an die mit Abstand schwächste Abwehr der Liga (23 Gegentore). Mit den Trainingseindrücken ist er zufrieden: „Die Spieler versuchen, alles umzusetzen. In den letzten Einheiten war richtig Feuer drin.“ Ob dieses Feuer auch gegen die Hjulmand-Truppe entfacht?

Blickt man auf seine Vorgänger, braucht sich der Ex-Profi eigentlich keine Sorgen machen, dass es nach dem schlechtesten Saisonstart aller Zeiten mit dem ersten Sieg klappt. Seine Vorgänger Thomas Schaaf und Robin Dutt gewannen ihr Premierenspiel jeweils mit 1:0. Hinzu kommt das Comeback von Theodor Gebre Selassie, der nach mehrwöchiger Verletzungspause wieder einsatzbereit ist und die rechte Abwehrseite beackern soll. Den wohl schwersten Job werden sich Sebastian Prödl und Alejandro Galvez teilen: Sie haben die Aufgabe, den Mainzer Toptorjäger (fünf Treffer) Shinji Okazaki zu bewachen. Der quirlige Japaner, 2013 für eine Million Euro aus Stuttgart gekommen, ist zwar bei weitem nicht so robust wie das Duo, jedoch extrem beweglich und mit dem berühmten „Torriecher“ ausgestattet.

Ohnehin beweist Sportdirektor Christian Heidel seit Jahren fbei Transfers ein gutes Händchen. In diesem Sommer wurden kurz vor Transferfrist unter anderem Sami Allagui (Hertha BSC), Jonas Hofmann (Dortmund) und Jairo (FC Sevilla) verpflichtet, die gemeinsam bereits fünf Tore auf dem Konto haben. Das Trio ist einer der Hauptgründe, warum die 05er trotz der 0:3-Niederlage gegen Wolfsburg Tabellen-Sechster sind. Für Trainer Kasper Hjulmand geht es dennoch um etwas anderes: „Ich schaue nicht auf die Tabelle. Es geht darum, unser Spiel zu entwickeln und nicht nur um Punkte.“

A propos Punkte: Von denen nahm sich Werder in den letzten Jahren einige aus Mainz mit. Aus bisherigen acht Partien resultieren vier Siege und je zwei Remis und Niederlagen. Des Weiteren erlitten die Mainzer gegen Werder ihre bislang derbste Heim-Pleite: 2006 setzte es ein 1:6 gegen Klose, Diego & Co. Ebenfalls mit dabei: Torsten Frings, der acht Jahre später als Co-Trainer fs auf der Bank Platz nimmt. Entsprechend mutig geht das Duo die heutige Aufgabe an: „Wir wollen nicht die Opfer-Mannschaft sein, sondern echt Werder Bremen.“ Marc Stehr

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare