Leverkusen will 19-Jährigen zurückholen, Werder noch mal reden

Eichin hakt Öztunali nicht ab

+
L. Öztunali

Bremen - Über Levin Öztunali hat sich Werder-Trainer Viktor Skripnik zuletzt ziemlich gewundert. In Gladbach hatte der Mittelfeldmann zwei Gesichter gezeigt. Im ersten Durchgang sehr zaghaft und zurückhaltend, im zweiten (nachdem er den Elfmeter herausgeholt hatte) dann plötzlich wie aufgedreht. „Da ist er marschiert wie bescheuert“, sagte Skripnik und fragte sich: „Warum nicht schon in der ersten Halbzeit?“

Seinen Antwort-Ansatz lieferte Skripnik gleich hinterher. Dem 19-jährigen Öztunali fehle noch die Konstanz. „Er ist eben ein junger Mann, da gibt es Tiefpunkte und gute Spiele. Das gehört dazu.“ Anders als in der Hinrunde, als Öztunali oft von der Bank oder gar nicht zum Einsatz kam, gehört er nun zum Bremer Stammpersonal. „Er ist unser Mann für die rechte Seite“, sagte Skripnik.

Auch heute Abend wird Öztunali dort spielen – und im Blickpunkt stehen. Es geht gegen seinen eigentlichen Arbeitgeber Bayer Leverkusen, der ihn noch bis Sommer an Werder ausgeliehen hat. Dann kehrt er zurück, das hat Bayer-Manager Jonas Boldt im „kicker“ betont. Die Leihe werde nicht verlängert. Werder-Sportchef Thomas Eichin glaubt jedoch, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. „Levin und Leverkusen müssen entscheiden, welcher Weg für seine Entwicklung der beste ist. Wenn er bei uns oft spielt oder in Leverkusen vielleicht nicht so oft.“ Er werde Gespräche mit Bayer führen, kündigte Eichin an: „Aber nicht vor April.“

mr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare