Lemkes Linie: Pro Schaaf

Bremen - Es wurde natürlich nicht nur getanzt auf der Grün-Weißen Nacht, es wurde auch viel über Fußball geredet. Willi Lemke, Aufsichtsratsvorsitzender von Werder Bremen, nutzte die guten Eindrücke des 2:0-Erfolges über Hannover 96, um Chefcoach Thomas Schaaf und dessen Trainer-crew erneut das Vertrauen auszusprechen. „Das Stärken der sportlichen Leitung ist unabdingbar, um in der Bundesliga Erfolg zu haben“, sagte Lemke.

Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Borussia Dortmund (0:5) und den Hamburger SV (2:3) war die Kritik an Schaafs Arbeit wieder lauter geworden. Lemke hatte sich aber auch zu diesem Zeitpunkt nicht negativ geäußert, sondern hatte stets zu Schaaf gehalten. Auf dem Vereinsball bekräftigte der 66-Jährige gegenüber Medienvertretern: „Wir stehen wie eine Eins zu unserer sportlichen Leitung.“ · csa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Kommentare